| 23:00 Uhr

2. Fußball-Bundesliga
SC Paderborn hat sich zur Attraktion der 2. Liga gemausert

Paderborn. In Ostwestfalen wächst der Glaube an ein zweites Wunder. Fünf Jahre nach dem überraschenden Aufstieg in die Bundesliga steht der SC Paderborn vor der Rückkehr ins Oberhaus. Nach zuletzt 16 Punkten aus sechs Spielen rangiert das Team von Steffen Baumgart erstmals in dieser Runde auf einem direkten Aufstiegsplatz, könnte im Rennen der Topfavoriten 1. FC Köln, Hamburger SV und Union Berlin der lachende Vierte sein. dpa

Der Club war noch vor zwei Jahren mit viel Glück dem Absturz in die Viertklassigkeit entgangen. Nur weil 1860 München keine Lizenz erhielt, blieb Paderborn in der 3. Liga. Der im März 2017 eingestellte Sport-Geschäftsführer Markus Krösche erweckte den Problemfall mit dem rund einen Monat später verpflichteten Trainer Steffen Baumgart zu neuem Leben. „Das Besondere ist die Art und Weise, wie wir Fußball spielen. Das ist, was mich stolz macht“, sagte Baumgart. Mit 71 Toren gilt der SC als Attraktion der Liga. Bei einem Sieg heute in Bielefeld könnte das Team im folgenden Heimspiel gegen den HSV im Idealfall den Aufstieg perfekt machen.