| 23:07 Uhr

SC Freiburg schafft Remis in Braunschweig in letzter Sekunde

Braunschweig. Agentur

Mit einem späten Tor von Marc-Oliver Kempf ist der SC Freiburg dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga einen Schritt näher gekommen. Der Absteiger der Vorsaison holte gestern Abend mit dem glücklichen 2:2 (0:0) bei Eintracht Braunschweig einen wichtigen Punkt und hat nun als Tabellenführer der 2. Bundesliga einen Zähler mehr als Verfolger RB Leipzig. Nach der Niederlage des 1. FC Nürnberg hat Freiburg vor den letzten vier Spieltagen bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Die Tore für die Braunschweiger schossen Gerrit Holtmann (54.) und Ken Reichel (57.). Für Freiburg traf neben Kempf (90.+4) Torjäger Nils Petersen (70.) zum zwischenzeitlichen 1:2.

Die Freiburger zeigten eine schwache Vorstellung in Braunschweig . Die Gastgeber bestimmten das Tempo und drängten den Aufstiegskandidaten von Beginn an in die eigene Hälfte. Erst nach dem Kopfballtor von Petersen wurden die Freiburger mutiger. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang Kempf per Kopf noch der glückliche Ausgleich.