| 23:22 Uhr

SC Freiburg neuer Spitzenreiter der 2. Fußball-Bundesliga

München. Zum Auftakt des siebten Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga gewann der SC Freiburg das Spitzenspiel am Freitag gegen den MSV Duisburg mühsam mit 2:0 (1:0) und übernahm zumindest bis Sonntag die Tabellenführung vor dem punktgleichen 1. FC Kaiserslautern und dem FSV Mainz 05

München. Zum Auftakt des siebten Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga gewann der SC Freiburg das Spitzenspiel am Freitag gegen den MSV Duisburg mühsam mit 2:0 (1:0) und übernahm zumindest bis Sonntag die Tabellenführung vor dem punktgleichen 1. FC Kaiserslautern und dem FSV Mainz 05. Im Tabellenkeller landete 1860 München mit dem 3:0 (0:0) bei Aufsteiger FSV Frankfurt den ersehnten Befreiungsschlag, während der FC Augsburg mit dem 1:2 (1:2) bei Neuling Rot-Weiß Oberhausen nach fünf Niederlagen in Folge immer tiefer in die Krise rutscht.Der SC Freiburg bot im Duell mit Erstliga-Absteiger Duisburg keine Glanzleistung, unterstrich mit dem vierten Sieg im vierten Heimspiel aber seine Aufstiegsambitionen. Trainer Robin Dutt maß der Tabellenführung keine große Bedeutung bei, "aber es ist immer besser, die Tabelle von oben nach unten anzuschauen. Das war ein sehr wichtiger Sieg." Der Franzose Yacine Abdessadki (35.) brachte vor 18000 Zuschauern mit einem abgefälschten Distanzschuss sein Team in Führung, Julian Schuster (87.) machte mit seinem ersten Zweitliga-Tor alles klar. dpa