| 22:37 Uhr

Saarlandliga: Limbach darf weiter auf den Klassenverbleib hoffen

SV Mettlach - FC Palatia Limbach 2:2 (1:0). Mit dem verdienten Punktgewinn beim heimstarken SV Mettlach baute der FC Palatia Limbach seine kleine Erfolgsserie auf drei ungeschlagenen Partien mit sieben Punkten aus. In der ersten Hälfte dominierten die Gastgeber, die neben dem Treffer von Jörg Federmeyer (35.) noch weitere Torchancen hatten. Nach der Pause erhöhte Michael Burger (55

SV Mettlach - FC Palatia Limbach 2:2 (1:0). Mit dem verdienten Punktgewinn beim heimstarken SV Mettlach baute der FC Palatia Limbach seine kleine Erfolgsserie auf drei ungeschlagenen Partien mit sieben Punkten aus. In der ersten Hälfte dominierten die Gastgeber, die neben dem Treffer von Jörg Federmeyer (35.) noch weitere Torchancen hatten. Nach der Pause erhöhte Michael Burger (55.) mit einem Schuss in den Winkel aus 30 Metern auf 2:0. Doch Limbach gab sich nicht geschlagen. Nach einem Eckball von Marco Kitto erzielte Dominik Kunz aus 22 Metern den Anschlusstreffer. Zwei Minuten später verpasste der Limbacher Milan Nemec die große Chance zum Ausgleich. Dieser fiel dann in der 81. Minute als Matthias Dietrich einen Eckball von Kitto zum 2:2-Endstand einköpfte. Limbachs Trainer Ralf Hürter (Foto: pma)überglücklich: "Dieser Punkt war nach einer sehr guten zweiten Halbzeit auch verdient."FSV Jägersburg - FC Wiesbach 2:2 (1:1). Glücklich rettete Jägersburg am Ende noch einen Punkt gegen den Dritten, FC Wiesbach. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte führten die Gäste durch Sascha Schumacher (17.). Zwölf Minuten später glich Jägersburg durch Tobias Leonhard aus, nachdem er bei einem Pfostenschuss von Andreas Welsch nachsetzte. Wiesbach hatte im zweiten Spielabschnitt die klareren Möglichkeiten. So scheiterte Patrick Ackermann freistehend und Andreas Gräsel verfehlte das Ziel. So war die erneute Führung (71.) durch Christian Dorobek für Wiesbach verdient. In der Nachspielzeit sicherte Andreas Welsch mit einem Flachschuss noch einen Zähler für die Gastgeber. mh