| 00:19 Uhr

Saarlandliga: Jägersburg erkämpft sich einen Punkt

SV Mettlach - FSV Jägersburg 2:2 (2:0). Mit diesem Ergebnis konnte am Ende nur der Gast aus Jägersburg zufrieden sein. Die erste Viertelstunde gehörte dem Gastgeber, der durch Treffer von Thomas Will (12.) und Helmut Hürter (15.) schnell mit 2:0 in Führung ging. Jägersburg spielte zwar mit, aber echte Torchancen gab es im ersten Spielabschnitt nicht

SV Mettlach - FSV Jägersburg 2:2 (2:0). Mit diesem Ergebnis konnte am Ende nur der Gast aus Jägersburg zufrieden sein. Die erste Viertelstunde gehörte dem Gastgeber, der durch Treffer von Thomas Will (12.) und Helmut Hürter (15.) schnell mit 2:0 in Führung ging. Jägersburg spielte zwar mit, aber echte Torchancen gab es im ersten Spielabschnitt nicht. Kurz nach der Pause sah Torschütze Will wegen wiederholten Foulspiels (47.) die Gelb-Rote Karte. Jägersburg bestimmte nun die Partie, hätte aber nach einem Konter der Mettlacher durch Christopher Wendel (54.) schon mit 0:3 hinten liegen können. Jägersburg kämpfte und kam durch Philipp Engbarth (72.) auch zum Anschlusstreffer. Mettlach versuchte in Unterzahl nur noch, die knappe Führung über die Zeit zu retten. Doch in der 90. Minute glich der eingewechselte Marc Zimmer aus. Borussia Neunkirchen II - FC Palatia Limbach 2:0 (1:0). In einem mäßigen Spiel hatte Limbach in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel und auch einige Möglichkeiten, doch zur Pause lag die Palatia zurück. So hatte Torsten Will aus zehn Metern freistehend seine Torchance nicht genutzt. Zudem hatten die Neunkircher Glück, als eine verunglückte Rückgabe am eigenen Pfosten landete. Im zweiten Spielabschnitt verflachte die Partie immer mehr und außer dem zweiten Treffer der Neunkircher gab es nichts zu notieren. mh