| 00:00 Uhr

Saarlandliga: FSV Jägersburg hofft auf einstelligen Tabellenplatz

Jägersburg. Nach einer verkorksten Vorrunde, in der sich der Fußball-Saarlandligist FSV Jägersburg nach einer Leistungssteigerung noch auf Platz zehn verbessert hat, strebt Trainer Marco Emich nach der Winterpause einen einstelligen Tabellenplatz an. Allerdings beträgt der Abstand zu Platz neun noch sechs Punkte. mh



Zuversichtlich stimmt ihn, dass die Vorbereitungsphase in der Winterpause gut verlaufen sei. Zuletzt hat seine Mannschaft einen überzeugenden 4:0-Sieg im Vorbereitungsspiel gegen den Ligakonkurrenten FV Siersburg erzielt. Nun warten zum Auftakt der Punktspielrunde schwere Aufgaben auf den FSV Jägersburg. Am Samstag empfängt der FSV um 15.30 Uhr den Dritten, SC Friedrichsthal, und am kommenden Mittwoch, 12. März, wird um 19 Uhr der Tabellenvierte, SV Bübingen, in Jägersburg erwartet, bevor die Jägersburger am Sonntag, 16. März, beim Fünften VfL Primstal antreten müssen.

,,Friedrichsthal hat noch gute Chancen auf Platz zwei und damit die Möglichkeit, noch an den Aufstiegsspielen zur Oberliga teilzunehmen", erklärt Emich. Daher erwarte er einen offensiven Gegner, der seinem Team alles abverlangen werde.

Gegner Paroli bieten

"Wir wollen Friedrichsthal Paroli bieten", lautet die Forderung Emichs, der seine Elf nicht chancenlos sieht. Einige verletzte Spieler machen seinen Plänen aber einen Strich durch die Rechnung. Bartos Klosowski und Alexander Becker fallen wegen Adduktorenproblemen aus.Zudem ist der Einsatz von Tim Schäfer fraglich. Gerade der Ausfall Schäfers wäre für den FSV bitter, da der Torjäger seine ausgezeichnete Form mit zwölf Treffern unterstrichen hat. ,,Trotz dieser Ausfälle sind wir gerüstet." Zumal auch Friedrichsthal nicht in Bestbesetzung auflaufen könne.