| 20:34 Uhr

Saar-Pfälzischer Springreiterclub veranstaltet Turnier im Landgestüt

Zweibrücken. Der Saar-Pfälzische Springreiterclub veranstaltet am Wochenende im Landgestüt sein erstes Turnier. "Das war schon immer mein Ziel", erklärt der stellvertretende Vorsitzende, Steffen Hauter, international erfolgreicher Springreiter vom Großsteinhauser Hof. "Der neue Boden ist das Nonplusultra

Zweibrücken. Der Saar-Pfälzische Springreiterclub veranstaltet am Wochenende im Landgestüt sein erstes Turnier. "Das war schon immer mein Ziel", erklärt der stellvertretende Vorsitzende, Steffen Hauter, international erfolgreicher Springreiter vom Großsteinhauser Hof. "Der neue Boden ist das Nonplusultra. Zusammen mit den beiden Reithallen, die trockenen Fußes gewechselt werden können, biete das Landgestüt ideale Bedingungen, die einmalig im weiten Umkreis sind", betont Hauter. "Für den Verein ist natürlich toll, dass wir eine solche Anlage nutzen können", freut sich Hauter. Das sehen viele Reiter ähnlich. Martina Muthweiler vom Turnierservice hob beim Nennungsschluss die hohe Resonanz hervor.

Kurzfristige Anmeldungen



Es handelt sich um ein sogenanntes Late-Entry-Turnier (später Eintritt). Jeder Reiter kann noch kurzfristig teilnehmen oder zusätzliche Pferde anmelden. Einen Vorteil, den gerade die Profis gerne nutzen. Muthweiler weiß: "Die meisten kommen kurzfristig dazu." Zu den Teilnehmern gehört auch Hans-Günter Klein, Chefbereiter im Landgestüt, der "alles satteln will, was fit im Stall steht". Die Konkurrenz reist neben Rheinland-Pfalz-Saar auch aus Luxemburg, Hessen und Baden-Württemberg an.

Der Springreiterclub hat sich vor fünf Jahren gegründet, um in der Wintersaison Turniere zu organisieren. "Als Ergänzung, auf keinen Fall in Konkurrenz zu bestehenden Wettkämpfen", wie Hauter betont. Für die Reiter sei wichtig, ihre Pferde so permanent unter Wettkampfbedingungen zu halten oder den Nachwuchs an Turniere und Anforderungen zu gewöhnen. cvw

Auf einen Blick

Zeiteinteilung: Samstag: 9.30 Uhr: Springpferdeprüfung Kl. A**, 11 Uhr: Prüfung Kl. L, 12.30 Uhr: Prüfung Kl. M, 14 Uhr: Prüfung Kl. L, 16.30 Uhr: Springprüfung Kl. M*; Sonntag: 9.30 Uhr Springprüfung Kl. A**, 11 Uhr: Prüfung Kl. L, 13 Uhr: Prüfung Kl. M*, 14.30.Uhr: Prüfung Kl. M**, 16.30 Uhr:Prüfung Kl. S*. cvw