| 23:19 Uhr

Ribéry zum Auftakt nur Joker

München. Für Dribbelkünstler Franck Ribéry (Foto: dpa) und Weltmeister Luca Toni kommt ein Platz in der Startformation des Fußball-Bundesligisten Bayern München zum Saisonauftakt nicht infrage. "Vielleicht können sie 20 Minuten spielen", sagte Trainer Louis van Gaal gestern in München: "Wir haben dreieinhalb Wochen sehr hart trainiert auf sehr hohem Niveau

München. Für Dribbelkünstler Franck Ribéry (Foto: dpa) und Weltmeister Luca Toni kommt ein Platz in der Startformation des Fußball-Bundesligisten Bayern München zum Saisonauftakt nicht infrage. "Vielleicht können sie 20 Minuten spielen", sagte Trainer Louis van Gaal gestern in München: "Wir haben dreieinhalb Wochen sehr hart trainiert auf sehr hohem Niveau." Das Trainingsniveau für den französischen Mittelfeldspieler und auch für Stürmer Luca Toni sei deutlich niedriger gewesen. Beide würden in dieser Woche aber hart trainieren, sagte van Gaal. Ribéry, der bisher nur eine Hand voll Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolvierte, hat eine Sehnenverletzung im Knie. Der Italiener Toni, der bislang nur Laufeinheiten absolvierte, hat Achillessehnenprobleme. Angeschlagen waren gestern, als die beiden Leistungsträger nur Lauftraining absolvierten, auch Thomas Kraft (Muskelfaserriss in der Wade), Breno (Rückenprobleme) und Thomas Müller (Achillessehnenbeschwerden). Der FC Bayern München muss am kommenden Sonntag, 17.30 Uhr, im DFB-Pokal beim Sechstligisten Spvgg. Neckarelz ran. Eine Woche später steht samstags, 18.30 Uhr, das erste Ligaspiel bei 1899 Hoffenheim an. dpa