| 20:10 Uhr

Reifendefekt verdirbt das Konzept

Zweibrücken. Felix Drumm vom Radsportclub Zweibrücken hat am Sonntag sein erstes Bundesligarennen dieser Saison in Cadolzburg/Bayern absolviert. Die 123 Starter mussten den schweren 16-Kilometer-Rundkurs sechs Mal umfahren

Zweibrücken. Felix Drumm vom Radsportclub Zweibrücken hat am Sonntag sein erstes Bundesligarennen dieser Saison in Cadolzburg/Bayern absolviert. Die 123 Starter mussten den schweren 16-Kilometer-Rundkurs sechs Mal umfahren. Der 17-Jährige wurde nach einem Reifendefekt am Hinterrad in der zweiten Runde im Windschatten des Teamfahrzeugs und von zwei Teamkollegen wieder ans Hauptfeld herangeführt. Sein Teamkollege und Bahnweltmeister Pascal Ackermann (Kandel), durch eine Knie-Operation gehandicapt, konnte nach Trainingsrückstand das Tempo in der Spitzengruppe nicht mehr halten.Nachdem sich der Mörsbacher von der Aufholjagd erholt hatte, setzte er sich mit drei weiteren Fahrern vom Hauptfeld ab. Eine halbe Runde vor Schluss wurde die Gruppe um den Fachoberschüler vom Hauptfeld wieder eingeholt. Felix Drumm belegte noch einen guten 16. Platz unter den etwa 60 verbliebenen Fahrern. Seine Helfer mussten der Aufholjagd Tribut zollen.red

Senioren-2-Fahrer Uwe Zenker fuhr beim Kriterium in Haßloch als Dritter aufs Treppchen.