| 22:03 Uhr

Auftaktspiel
Putin lacht: Russland feiert Rekordsieg im Eröffnungsspiel

Im Moskauer Luschniki-Stadion feierte Gastgeber Russland im Eröffnungsspiel einen deutlichen 5:0-Erfolg gegen Saudi-Arabien.
Im Moskauer Luschniki-Stadion feierte Gastgeber Russland im Eröffnungsspiel einen deutlichen 5:0-Erfolg gegen Saudi-Arabien. FOTO: dpa / Federico Gambarini
Moskau. Dem zuvor stark kritisierten Gastgeber Russland ist ein Traumstart in die WM gelungen. Das 5:0 gegen überforderte Saudis freute auch Wladimir Putin.

() Präsident Wladimir Putin lehnte sich in seiner Ehrenloge genüsslich zurück, Trainer Stanislaw Tschertschessow schlug vor lauter Freude die Hände vors Gesicht und die euphorischen Fans feierten den Gastgeber mit „Rossija, Rossija“-Rufen. Entgegen der schlimmsten Befürchtungen hat der fußballerisch zuletzt limitierte Gastgeber die 21. Weltmeisterschaft mit einem 5:0 (2:0)-Kantersieg über ein ganz schwaches Saudi-Arabien eröffnet.

„Wir haben uns gezielt auf den Tag vorbereitet. Das war der richtige Zeitpunkt. Der Sieg im ersten Spiel ist wichtig“, sagte der trotz des Traumstarts erstaunlich sachliche Tschertschessow in der ARD. „Drei Punkte sind da. Es ist ein Turnier, es endet nicht mit diesem Spiel“, fügte er an. Die Fans im Riesenreich konnten am Donnerstag jedenfalls kollektiv aufatmen und feierten ihr oft hart kritisiertes Team schon Mitte der zweiten Halbzeit mit Sprechchören: „Malatzi, Malatzi“ – auf deutsch: „Ihr Prachtkerle“.

Der erste Länderspiel-Erfolg nach 240 Tagen und der höchste Sieg in einem WM-Eröffnungsspiel seit Italiens 7:1 gegen die USA vor 84 Jahren lässt das Tschertschesso-Team auf den erstmaligen Einzug einer russischen Mannschaft ins WM-Achtelfinale hoffen – und machte auch den russischen Präsidenten in der Ehrenloge richtig glücklich. Als weitere Gegner warten nun aber Ägypten und Uruguay.



Juri Gasinski (12. Minute), Denis Tscheryschew (43./90.+1), Artjom Dsjuba (71.) und Alexander Golowin (90.+4) besiegelten vor 78 011 Zuschauern und Millionen Fans an den Bildschirmen im Duell der zwei in der Weltrangliste am schlechtesten notierten WM-Teilnehmer den so sehnlich erhofften Auftaktsieg der Sbornaja. In der Ehrenloge goutierte Kremlchef Putin den Erfolg mit einem Lächeln, nachdem er die WM mit einer Rede eröffnet und von einem „Feiertag des Weltsports“ gesprochen hatte.

(SID)