| 22:09 Uhr

Playoff-Rennen: Nowitzki ist raus, Schröder noch nicht

MILWAUKEE. (sid) Superstar Dirk Nowitzki droht in der Basketball-Profiliga NBA eine weitere Verletzungspause. Der 38-Jährige verspürte beim 109:105 seiner Dallas Mavericks bei den Milwaukee Bucks erneut Schmerzen an der bereits in der Vergangenheit lädierten Achillessehne, die ihn vor dem Jahreswechsel zu einer knapp fünfwöchigen Pause gezwungen hatte.

(sid) Superstar Dirk Nowitzki droht in der Basketball-Profiliga NBA eine weitere Verletzungspause. Der 38-Jährige verspürte beim 109:105 seiner Dallas Mavericks bei den Milwaukee Bucks erneut Schmerzen an der bereits in der Vergangenheit lädierten Achillessehne, die ihn vor dem Jahreswechsel zu einer knapp fünfwöchigen Pause gezwungen hatte.

"Ich weiß nicht, was passiert ist. In der ersten Halbzeit habe ich meine Achillessehne wieder gespürt", sagte Nowitzki, der in 25 Minuten auf 17 Punkte sowie fünf Rebounds kam. Sein Einsatz bei den Sacramento Kings am Mittwoch ist zumindest fraglich. Dallas hat keine Chance mehr auf das Erreichen der Meisterrunde. Die Mavericks sind zum ersten Mal seit 2012/13 und zum dritten Mal in diesem Jahrtausend nicht in den Playoffs dabei.

Weiter im Rennen um einen Startplatz in der K.o.-Runde sind die Atlanta Hawks mit Nationalspieler Dennis Schröder trotz eines 82:91 bei den Brooklyn Nets. Der 23-jährige Schröder war mit 16 Punkten Top-Scorer seines Teams und steuerte zudem fünf Rebounds und acht Assists bei. Auch Paul Zipser darf nach dem 117:110 seiner Chicago Bulls bei den New Orleans Pelicans weiter von den Playoffs träumen.