| 23:11 Uhr

Pittsburgh Penguins NHL-Meister

Pittsburgh Penguins NHL-MeisterDetroit. Die Pittsburgh Penguins sind zum dritten Mal Meister der Nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL

Pittsburgh Penguins NHL-MeisterDetroit. Die Pittsburgh Penguins sind zum dritten Mal Meister der Nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL. Durch das 2:1 bei Titelverteidiger Detroit Red Wings gewannen die Penguins am Freitagabend (Ortszeit) die "best-of-seven"-Finalserie mit 4:3-Siegen und sicherten sich damit erstmals seit 1992 wieder die älteste Mannschafts-Trophäe der Welt. Zugleich revanchierten sich Pittsburgh-Profis für die Niederlage im Vorjahresfinale, als sie die Endspielserie gegen Detroit mit 2:4 verloren hatten. dpaEishockey: Keine Champions LeagueBerlin. Nach nur einer Austragung wird es in der kommenden Saison keine Champions League im Eishockey geben. Der Weltverband IIHF sagte die Austragung gestern aus wirtschaftlichen Gründen ab. Betroffen davon sind auch der deutsche Meister Eisbären Berlin, der bei der Premiere nur knapp das Halbfinale verpasst hatte, und die Hannover Scorpions. Die Niedersachsen sollten eigentlich in der Qualifikation antreten. dpaInka Grings beste Fußballerin der SaisonFrankfurt. Fußballerin Inka Grings von Uefa-Cup-Gewinner FCR Duisburg ist in einer Umfrage von "dfb.de" unter den Trainerinnen und Trainern der Frauen-Bundesliga mit großer Mehrheit zur besten Spielerin der Saison gewählt worden. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag bekannt. Bei der Frage nach der Überraschungsmannschaft der Saison war das Meinungsbild laut DFB uneinheitlich: Der Meisterschafts-Zweite Bayern München setzte sich hierbei vor dem SC Freiburg, Meister 1. FFC Turbine Potsdam und dem FF USV Jena durch. dpaMainz 05 verpflichtet Torwart Heinz MüllerMainz. Der FSV Mainz 05 hat sich mit Torhüter Heinz Müller vom englischen Zweitligisten FC Barnsley verstärkt. Wie der Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga gestern mitteilte, erhält der 31-Jährige am Bruchweg einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2012. Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, sie soll bei rund 300 000 Euro liegen. Müller war zuvor in Deutschland unter anderem für Hannover 96, Arminia Bielefeld und den FC St. Pauli aktiv. dpa27 Teams in Volleyball-BundesligaBerlin. 12 Männer-Mannschaften und 15 Frauen-Teams werden von Oktober an die neue Spielzeit in den Volleyball-Bundesligen in Angriff nehmen. "Einige Klubs bekommen die Lizenz unter Erteilung von Auflagen und Bedingungen", sagte Geschäftsführer Thorsten Endres von der Deutschen Volleyball-Liga (DVL) zur Lizenzvergabe. Damit wird die Frauen-Bundesliga um eine Mannschaft aufgestockt, die Männer-Bundesliga wird dagegen um ein Team verkleinert. Anfang Oktober starten die Männer in die neue Spielzeit, die Frauen dann 14 Tage später. dpa