| 23:15 Uhr

Sperre aufgehoben
Petersen-Sperre wieder aufgehoben

Frankfurt/Main. Das Bundesgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat den Platzverweis gegen Nils Petersen annulliert und der Berufung des Freiburger Stürmers stattgegeben. Wie der DFB am Freitag mitteilte, hat das Bundesgericht die erste Gelbe Karte gegen den Angreifer in der 64. Minute des Bundesligaspiels am vergangenen Samstag beim FC Schalke 04 (0:2) für unwirksam erklärt und damit gleichzeitig die darauf mitbegründete Gelb-Rote Karte (67.

Minute) aufgehoben. Petersen hatte argumentiert, dass er die Gelbe Karte nicht habe sehen können, da sie ihm in seinem Rücken gezeigt worden sei. Er ist nun im Heimspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg spielberechtigt.