| 23:09 Uhr

Fußball
Peru hat nach 0:0 in Neuseeland gute Chance

Wellington. Die peruanische Fußball-Nationalmannschaft steht vor ihrer ersten Teilnahme an einer WM-Endrunde seit 1982. Die Südamerikaner, die auf den wegen Dopings gesperrten ehemaligen Münchner und Hamburger Paolo Guerrero verzichten mussten, kamen im Playoff-Hinspiel in Wellington gegen Gastgeber Neuseeland in der Nacht auf Sonntag zu einem 0:0. Damit hat Peru im Rückspiel in der Nacht zum Donnerstag in Lima alle Trümpfe in der Hand, um sich das Ticket für Russland zu sichern.