| 23:09 Uhr

Ski alpin
Perfekter Auftakt in den Ski-Winter für Neureuther

 Felix Neureuther streichelt während der Siegerehrung ein Rentier.
Felix Neureuther streichelt während der Siegerehrung ein Rentier. FOTO: dpa / Giovanni Auletta
levi. (dpa) Felix Neureuther hat das erste Skirennen der Saison gewonnen. Der Routinier war gestern im Slalom von Levi nicht zu bezwingen und feierte einen perfekten Start in den Olympia-Winter. In Finnland verwies der 33-jährige Partenkirchener Henrik Kristoffersen aus Norwegen (+0,37 Sekunden) auf Platz zwei. Der deutsche Weltcup-Rekordsieger profitierte bei seinem 13. Weltcup-Erfolg vom Ausfall des nach dem ersten Lauf führenden Dave Ryding. Dieser war kurz davor, erster britischer Weltcup-Sieger überhaupt zu werden. „Das ist unglaublich, ganz ehrlich“, sagte Neureuther. „Ich hätte nie gedacht, hier gewinnen zu können.“ Für ihn war es der erste Sieg seit Februar 2016.

(dpa) Felix Neureuther hat das erste Skirennen der Saison gewonnen. Der Routinier war gestern im Slalom von Levi nicht zu bezwingen und feierte einen perfekten Start in den Olympia-Winter. In Finnland verwies der 33-jährige Partenkirchener Henrik Kristoffersen aus Norwegen (+0,37 Sekunden) auf Platz zwei. Der deutsche Weltcup-Rekordsieger profitierte bei seinem 13. Weltcup-Erfolg vom Ausfall des nach dem ersten Lauf führenden Dave Ryding. Dieser war kurz davor, erster britischer Weltcup-Sieger überhaupt zu werden. „Das ist unglaublich, ganz ehrlich“, sagte Neureuther. „Ich hätte nie gedacht, hier gewinnen zu können.“ Für ihn war es der erste Sieg seit Februar 2016.

Fritz Dopfer kam bei seiner Rückkehr nach einjähriger Verletzungspause (Schien- und Wadenbeinbruch) auf Rang 15. Im Rennen der Frauen am Samstag hatte Lena Dürr (Germering) mit einem starken sechsten Rang als zweite Deutsche nach Viktoria Rebensburg (Kreuth), die das Auftaktrennen in Sölden/Österreich gewonnen hatte, die Norm für Olympia erfüllt. Der Sieg ging an Petra Vlhova (Slowakei).