| 23:17 Uhr

Neururer: Nur bei Aufstieg darf er beim MSV bleiben

Duisburg. Das lange Warten hat ein Ende. Mit der Rückkehr vom Golf- auf den Fußballplatz erfüllte sich Peter Neururer (Foto: dpa) einen Herzenswunsch. Beim Zweitligisten MSV Duisburg, seiner 13. Station im Profibereich, erwartet den Fußball-Lehrer eine knifflige Aufgabe. Schließlich verlängert sich sein nur bis zum Saisonende datierter Vertrag nur im Falle des Wiederaufstiegs

Duisburg. Das lange Warten hat ein Ende. Mit der Rückkehr vom Golf- auf den Fußballplatz erfüllte sich Peter Neururer (Foto: dpa) einen Herzenswunsch. Beim Zweitligisten MSV Duisburg, seiner 13. Station im Profibereich, erwartet den Fußball-Lehrer eine knifflige Aufgabe. Schließlich verlängert sich sein nur bis zum Saisonende datierter Vertrag nur im Falle des Wiederaufstiegs. Bei seinem Amtsantritt gab sich der zuvor etwas mehr als zwei Jahre beschäftigungslose Hobby-Golfer kämpferisch: "Wir haben ein gemeinsames Ziel, die Bundesliga. Das Potenzial für den Sprung nach oben ist hier vorhanden." Nur eine Woche nach der Trennung von Rudi Bommer präsentierte der MSV in Neururer den Nachfolger. "Mir ist zu Hause schon die Decke auf den Kopf gefallen. Nun bin ich froh, dass ich die Möglichkeit erhalten, heimatnah wieder Leistung zu bringen", sagte der bekennende Ruhrgebietler, dessen Vater in Duisburg geboren wurde. dpa