| 00:00 Uhr

Neureuther Zweiter bei Slalom in Wengen

Wengen. Neureuther Zweiter bei Slalom in Wengen Ski-Rennläufer Felix Neureuther hat seinen dritten Saisonsieg verpasst. Der 29 Jahre alte Partenkirchner bestätigte beim Weltcup-Slalom in Wengen mit Platz zwei aber seine starke Form. sid

Nach den Erfolgen in Bormio (Slalom) und Adelboden (Riesenslalom) war es für Neureuther die dritte Fahrt aufs "Stockerl" in diesem Winter. Der Garmisch-Patenkirchener Fritz Dopfer wurde Siebter.

Deutsche Rodler vor Sotschi in Topform

Felix Loch hat zum dritten Mal in Folge den Weltcup-Gesamtsieg bei den Rennrodlern gefeiert. Der 24-Jährige setzte sich beim Heimrennen in Altenberg durch und sicherte sich vorzeitig die Kristallkugel. Die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt feierten im achten Saisonrennen ihren sechsten Erfolg. Bei den Frauen siegte Weltmeisterin Natalie Geisenberger.

Langläufer nutzen die Gunst der Stunde

Skilangläuferin Denise Herrmann hat ihren fünften Podestplatz verbucht. Beim Weltcup-Sprint im polnischen Szklarska Poreba kam die 25-Jährige auf Platz zwei. Josef Wenzl wurde ebenfalls Zweiter. Gestern lösten Tobias Angerer und Claudia Nystad in den Massenstart-Rennen als Sechster und Fünfte ihr Olympia-Ticket.

Freitag wird Dritter bei Chaos-Springen



Skispringer Richard Freitag hat beim Weltcup in Zakopane den zweiten Podestplatz im Olympia-Winter gefeiert. Der 22-Jährige sprang gestern 129 Meter weit und belegte in dem zur Halbzeit abgebrochenen Chaos-Wettbewerb den dritten Rang. Den Sieg sicherte sich der Norweger Anders Bardal vor Peter Prevc aus Slowenien. Vierter wurde Marinus Kraus, Severin Freund kam auf Platz sechs. Beim Teamwettbewerb am Samstag wurde Deutschland Zweiter hinter Slowenien.