| 00:00 Uhr

Neureuther siegt in Kitzbühel

Cortina d'Ampezzo. Maria Höfl-Riesch wird immer mehr zur Gold-Favoritin Nummer eins für die Olympia-Abfahrt in Sotschi, und auch Felix Neureuther durfte an einem der deutschen „Glückstage“ kräftig jubeln. dpa

Felix Neureuther genoss seinen zweiten Kitzbühel-Triumph mit geschlossenen Augen, Maria Höfl-Riesch kam durch ihren Abfahrtssieg noch mehr auf Geschmack. Mit dem ersten Doppelerfolg seit einem Jahr haben Deutschlands Alpin-Asse zwei Wochen vor Olympia die Vorfreude auf Sotschi kräftig gesteigert. "Es ist immer was Besonderes, hier zu gewinnen. Im zweiten Durchgang war ich so knapp dran, dass ich ausscheide. Es war verrückt, so viele Schläge. Aber ich habe es geschafft", sagte Neureuther nach seinem achten Weltcup-Erfolg und zeigte Anteilnahme am Schicksal von Marcel Hirscher, der als Führender des ersten Slalom-Laufs wegen eines Patzers weit zurückfiel.

Neureuther legte den Grundstein für den 25. Weltcup-Podestplatz im ersten Durchgang, als er im Schneetreiben von Kitzbühel schon auf den zweiten Rang vorfuhr. Oder "gut runtergestolpert" war, wie er selbst sagte. "Die Sicht ist brutal, die Kurssetzung ist extrem und die Piste schlecht", schilderte der 29-Jährige und hielt sich nicht mit der kritisierten Kurssetzung auf. Da Hirscher nach rund 30 Sekunden im Finale patzte und nur 23. wurde, durfte sich Neureuther auch über 70 000 Euro Siegprämie freuen. Er rettete 0,57 Sekunden vor dem Norweger Henrik Kristoffersen ins Ziel. Dritter wurde Patrick Thaler aus Italien.

Maria Höfl-Riesch hat bereits ihren dritten Sieg im Olympia-Winter bejubelt. Die Doppel-Olympiasiegerin gewann am Freitag in Cortina d'Ampezzo die Abfahrt. Die beste deutsche Skirennfahrerin baute damit ihre Führung im Gesamtweltcup aus und machte einen weiteren Schritt zum Sieg im Disziplin-Klassement. Höfl-Riesch siegte mit einem Vorsprung von 0,31 Sekunden vor Tina Weirather aus Liechtenstein. Dritte wurde die Österreicherin Nicole Schmidhofer. Höfl-Riesch untermauerte zwei Wochen vor den Winterspielen ihre Medaillenform. Am Donnerstag hatte sie als Zweite im Super-G schon das beste Saisonergebnis in dieser Disziplin eingefahren.