| 00:00 Uhr

Neureuther fährt in Zagreb auf Platz zwei – Riesch hört aus

Zagreb. Knapp vier Wochen vor der Weltmeisterschaft hat Felix Neureuther seine gute Form mit einem zweiten Platz in Zagreb bestätigt. Der 30 Jahre alten Skirennfahrer verteidigte mit dem 33. Podestplatz seiner Karriere zudem die Führung im Slalom-Weltcup. Agentur

Den Sieg in der kroatischen Hauptstadt sicherte sich gestern Abend Marcel Hirscher aus Österreich. Auf Neureuther hatte der Gesamtweltcupsieger im Ziel 0,81 Sekunden Vorsprung. Dritter wurde der Norweger Sebastian-Foss Solevagg. Fritz Dopfer fuhr im ersten Technik-Rennen nach dem Doppelerfolg von Madonna di Campiglio auf Platz acht. Linus Strasser kam in seinem siebten Weltcup-Rennen auf Rang 20.

Unterdessen hat die Schwester der dreimaligen Alpin-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch, Susanne Riesch , ihre Karriere als Skirennfahrerin beendet. Knapp zehn Monate nach dem Rücktritt ihrer älteren Schwester gab die drei Jahre jüngere Slalom-Spezialistin den sich seit Wochen abzeichnenden Schritt gestern bekannt. "Ich habe lange und hart gekämpft, um nach der schweren Verletzung wieder den Anschluss an die Weltspitze zu schaffen", sagte die 27-Jährige. Ihr sei aber klar geworden, dass es für ganz vorne nicht mehr reiche.