| 00:00 Uhr

NBA-Erfolgstrainer Popovich ab 2017 neuer US-Nationalcoach

Colorado Springs. Gregg Popovich wird nach den Olympischen Spielen im kommenden Jahr in Rio neuer Trainer der US-Basketball-Nationalmannschaft. Wie der amerikanische Verband am Freitag mitteilte, hat der fünfmalige Meistercoach der San Antonio Spurs aus der Profiliga NBA von 2017 bis 2020 das Sagen. Agentur

Popovich wird somit Nachfolger von Mike Krzyzewski , der das US-Team 2005 übernahm und seitdem zu zwei Olympiasiegen sowie zwei Weltmeistertiteln geführt hat. Krzyzewski wird dem US-Verband als Berater erhalten bleiben. "Ich fühle mich sehr geehrt, die Gelegenheit zu haben, unser Land als Trainer der US-Nationalmannschaft zu repräsentieren", sagte Popovich. Er werde versuchen, den hohen Standard und den Erfolg seines Vorgängers beizubehalten, ergänzte der 66-Jährige. Popovich wird das US-Team sowohl bei der Weltmeisterschaft 2019 in China als auch bei den Sommerspielen 2020 in Tokio coachen.

Er war in der Vergangenheit bereits als Assistent für die Nationalmannschaft tätig. So gehörte Popovich zum Trainer-Team bei der enttäuschenden Heim-WM 2002, als die USA nur Sechster wurden und war auch dabei, als die Amerikaner sich 2004 bei den Sommerspielen in Athen mit Bronze begnügen mussten.