| 00:00 Uhr

Nächster Rückschlag für den HSV: Lasoggas Treffer ist zu wenig

Hamburg. Das große Zittern beim Hamburger SV geht weiter. Die stark abstiegsgefährdete Mannschaft von Trainer Mirko Slomka kam im Kellerduell gegen den SC Freiburg nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und ließ damit die große Chance aus, am direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. sid

Nur vier Tage nach dem 0:1 in Stuttgart bewahrte der genesene Top-Torjäger Pierre-Michel Lasogga seinen HSV mit dem Ausgleichstreffer (55.) vor einer weiteren Niederlage in einem Schlüsselspiel. Vladimir Darida (50.) hatte die Freiburger in Führung gebracht. Angesichts des schwierigen Restprogramms wird die Lage des Hamburger Liga-Dinos immer bedrohlicher.

Freiburg kann mit dem Punktgewinn dagegen bestens leben. SC-Kapitän Julian Schuster bilanzierte: "Wenn man auswärts führt, ist es natürlich irgendwo schade, unentschieden zu spielen. Aber wir nehmen den Punkt bei einem direkten Konkurrenten mit."