| 20:12 Uhr

Australian Open
Nadal demonstriert seine Stärke

Melbourne. Der Spanier steht bei den Australian Open ohne Satzverlust im Halbfinale. sid

Der Spanier Rafael Nadal hat mit der nächsten Demonstration seiner Stärke das 30. Grand-Slam-Halbfinale seiner Karriere erreicht. Der Weltranglistenzweite gewann gegen den 21 Jahre alten US-Amerikaner Frances Tiafoe mit 6:3, 6:4, 6:2 und blieb auch in seinem fünften Match bei den Australian Open ohne Satzverlust.

Nadal (32) spielt an diesem Donnerstag gegen den zwölf Jahre jüngeren Griechen Stefanos Tsitsipas um den Einzug in sein fünftes Endspiel beim Majorturnier in Melbourne. 2009 hat er seinen bislang einzigen Titel Down Under gewonnen, 2012 (gegen Novak Djokovic), 2014 (Stan Wawrinka) und 2017 (Roger Federer) den Triumph knapp verpasst.

Tsitsipas war am Dienstag gegen Nadals Landsmann Roberto Bautista Agut mit 7:5, 4:6, 6:4, 7:6 (7:2) in sein erstes Grand-Slam-Halbfinale eingezogen. Im direkten Duell steht es 2:0 für Nadal, der den Jungstar 2018 auf Sand in Barcelona und auf Hartplatz in Toronto schlug.



Bei den Frauen hat die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova die Hoffnungen der Australier auf den ersten Heimsieg in Melbourne seit 41 Jahren gnadenlos zerstört. Die 28 Jahre alte Tschechin gewann gegen Lokalmatadorin Ash­leigh Barty nach nur 68 Minuten 6:1, 6:4 und zog zum zweiten Mal nach 2012 ins Halbfinale der Australian Open ein. Dort trifft Kvitova am Donnerstag auf Danielle Collins aus den USA, die zwei Tage nach ihrem deutlichen Erfolg über Angelique Kerber gegen die Russin Anastassija Pawljutschenkowa mit 2:6, 7:5, 6:1 gewann. „Ich hätte mir nie vorstellen können, wieder in diesem Stadion gegen die Besten zu spielen“, sagte Kvitova, die nach einem brutalen Überfall in ihrer eigenen Wohnung Ende 2016 schwer an der Schlaghand verletzt worden war.