| 00:30 Uhr

Nachholspiel in Großsteinhausen steht auf der Kippe

Bezirksklasse Süd: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir am Sonntag spielen", vermutet Großsteinhausens Trainer Ralf Lacroix. "Der Platz war am Donnerstag tief gefroren und nach den Regenfällen am Freitag steht jetzt Wasser auf dem Platz", so der SVG-Trainer. "Wenn der Boden auftaut, gibt es nur eine Schlammschlacht. Das hat mit Fußball nichts zu tun

Bezirksklasse Süd: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir am Sonntag spielen", vermutet Großsteinhausens Trainer Ralf Lacroix. "Der Platz war am Donnerstag tief gefroren und nach den Regenfällen am Freitag steht jetzt Wasser auf dem Platz", so der SVG-Trainer. "Wenn der Boden auftaut, gibt es nur eine Schlammschlacht. Das hat mit Fußball nichts zu tun."Dabei steht am Sonntag, 14.30 Uhr, das Verfolgerduell Großsteinhausen gegen Hornbach auf dem Plan. "Das Lokalderby kann man bei besserem Wetter im März auch an einem Mittwochabend machen", schlägt Lacroix vor. Doch der Leiter der Bezirksklasse Süd, Norbert Staller, setzt das Spiel noch nicht ab. "Der Schiedsrichter entscheidet am Sonntag, ob der Platz bespielbar ist." Staller fordert die Vereine auf, sich um einen Ausweichplatz zu bemühen. Die Großsteinhauser trainieren zwar schon seit Jahresbeginn. "Aber wir sind bis jetzt nur gelaufen." Auch Thorsten Pabst (Foto: pma) rechnet nicht damit, dass die Partie angepfiffen wird, obwohl die Mannschaft fit ist.Das zweite Spiel zwischen dem SV Hochstellerhof und dem TuS Pirmasens, Sonntag, 14.30 Uhr, soll nach Aussage Stallers stattfinden. Wenn es beim SV Hochstellerhof nicht geht, dann wird beim TuS Pirmasens auf dem Hartplatz gespielt. sf