| 20:03 Uhr

Gerätturnen
Schäfer soll nicht nur in Chemnitz trainieren

Stettin. Die ehemalige Schwebebalken-Weltmeisterin Pauline Schäfer wird im Hinblick auf die Heim-WM im Oktober in Stuttgart möglicherweise nicht mehr ausschließlich in Chemnitz trainieren. „Pauline soll in den Ferien nach Köln oder Stuttgart gehen, um mit einer größeren Gruppe zu arbeiten“, sagte Bundestrainerin Ulla Koch nach dem sechsten Platz der 22-Jährigen am Balken bei der Kunstturn-EM in Stettin. Von sid

Grundsätzlich aber, so die Teamchefin weiter, werde Chemnitz der Lebensmittelpunkt der Sportsoldatin bleiben: „Ich will Pauline dort nicht wegholen. Sie lebt da in einer Beziehung und hat ihre Geschwister um sich.“ Schäfer ist mit dem Reckspezialisten Andreas Bretschneider liiert. Die Trainingssituation in der sächsischen Metropole ist problematisch, seit sich Schäfer und ihre langjährige Heimtrainerin Gabi Frehse im Herbst vergangenen Jahres getrennt haben. Eine Hallenrenovierung kommt erschwerend hinzu, Schäfer trainiert derzeit daher auch zeitweise zusammen mit den männlichen Chemnitzer Turnern.