| 00:00 Uhr

Nach Messi-Kritik stellt Argentinien Spielsystem gegen den Iran um

Belo Horizonte. Argentiniens Nationaltrainer Alejandro Sabella (59) hat den Systemstreit mit Lionel Messi (26) heruntergespielt, gibt vor dem zweiten Gruppenspiel der Albiceleste gegen den Iran (Samstag, 18 Uhr MESZ/ARD) aber nach. „Wir starten mit einem 4-3-3. sid

Aber wenn es notwendig wird, werden wir Veränderungen vornehmen", sagte Sabella: "Ich muss entscheiden, was für die Mannschaft das Beste ist. Aber wie jeder Mensch mache auch ich Fehler." Nach dem 2:1 zum Auftakt gegen Bosnien-Herzegowina hatte Messi Sabellas Taktik des defensiven 5-3-2-Systems kritisiert.