| 20:32 Uhr

Jamaikaner in der Krise
Bayer Leverkusen sorgt sich um Shootingstar Bailey

Leverkusen. Das abgesagte Länderspiel-Debüt von Leon Bailey hat die Verantwortlichen bei Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen auf den Plan gerufen. „Die ganze Aktion ist alles andere als glücklich gelaufen. sid

Wir werden uns mit Leons Vater zusammensetzen, alles durchgehen und sehen, wie es weitergeht“, sagte Sport-Geschäftsführer Rudi Völler. Stiefvater Craig Butler ist auch als Berater tätig.

Bailey sollte am vergangenen Sonntag ursprünglich sein Debüt für die jamaikanische Nationalmannschaft im Spiel gegen Bonaire geben, verweigerte jedoch kurzfristig einen Einsatz. Für Völler geht es auch darum, die Gründe für die aktuelle Formschwäche des 21-Jährigen herauszufinden: „Wir alle – und besonders das Trainerteam – sind gefordert, Leon wieder dahin zu bekommen, wo er mal war, als er als Topspieler die Bundesliga aufgemischt hat.“

Bailey, Shootingstar der vergangenen Bundesliga-Saison, hatte seine Absage damit begründet, dass sein Halbbruder Kyle Butler entgegen einer Absprache nicht für die Reggae Boyz nominiert worden war.