| 20:55 Uhr

Formel 1
Hamilton verliert nach Strafe noch den dritten Platz

Sao Paulo. Lewis Hamilton hat den dritten Platz beim Großen Preis von Brasilien nachträglich verloren. Der sechsmalige Formel-1-Weltmeister wurde am späten Sonntagabend von der Rennleitung mit einer Fünf-Sekunden-Strafe belegt. dpa

Hamilton rutschte damit auf den siebten Rang zurück.

Der Brite hatte bei einem Überholversuch in der turbulenten Schlussphase des vorletzten Saisonrennens den Red Bull von Alexander Albon berührt und gedreht. „Ich akzeptiere das absolut“, kommentierte Hamilton die Strafe. Für ihn rückte Carlos Sainz im McLaren auf den dritten Platz hinter Sieger Max Verstappen von Red Bull und Pierre Gasly von Toro Rosso.

Dicke Luft herrscht dagegen bei Ferrari. Teamchef Mattia Binotto will den Crash seiner Fahrer Sebastian Vettel und Charles Leclerc erst nach der Rückkehr an den Teamsitz in Maranello klären. „Den Fahrern sollte in erster Linie das Team leidtun. Es war ein kleiner Crash mit großen Folgen“, sagte Binotto.



Vettel (32) und Leclerc (22) waren nach der Kollision in der 66. Runde auf dem Kurs in Interlagos ausgeschieden und hatten sich danach gegenseitig beschuldigt.