| 23:43 Uhr

Schlimme Briefe und Nachrichten
Morddrohungen gegen Fußballerin

Wolfsburg. Die schwedische Fußball-Nationalspielerin Nilla Fischer vom Bundesligisten VfL Wolfsburg erfuhr wegen ihres Einsatzes für die Gleichberechtigung der Frauen offenbar schwere Anfeindungen. „Ich bin sowohl in Briefen als auch in den sozialen Medien mit dem Tod bedroht worden“, sagte die 33-Jährige der Zeitung Sportbladet.

Fischer habe sich daraufhin an den Club gewandt, „für den ich damals spielte, und das Ganze wurde zur Anzeige gebracht“. Die Mittelfeldspielerin, seit 2013 beim VfL, bezeichnete solche Erfahrungen als „Alltag für uns Frauen, die sich in einer Männerdomäne – also im Sport – bewegen“.