| 00:33 Uhr

Mit Selbstbewusstsein nach Bretzenheim

Zweibrücken. Obwohl die Handballerinnen des SV 64 Zweibrücken am vergangenen Mittwoch im Pokalspiel gegen den Regionalligisten DJK Marpingen knapp verloren, haben sie dennoch Selbstvertrauen getankt. Am Samstag müssen sie nun um 16 Uhr beim Tabellenvierten TSG Bretzenheim (6:2 Punkte) antreten

Zweibrücken. Obwohl die Handballerinnen des SV 64 Zweibrücken am vergangenen Mittwoch im Pokalspiel gegen den Regionalligisten DJK Marpingen knapp verloren, haben sie dennoch Selbstvertrauen getankt. Am Samstag müssen sie nun um 16 Uhr beim Tabellenvierten TSG Bretzenheim (6:2 Punkte) antreten. "In der Vergangenheit waren die Spiele gegen Bretzenheim regelmäßig sehr knapp - in beide Richtungen", blickte SV-Trainer Axel Koch (Foto: pma) zurück, wissend, dass seine Mannschaft wesentlich schlechter gestartet ist, als die Gastgeber. Wissend auch, dass seine Mannschaft auswärts in einer Außenseiterrolle antreten muss. "Wir werden noch mal mit einer 6:0-Abwehr agieren, und ich hoffe, dass wir hier an die Leistung gegen Marpingen anknüpfen können, unsere Zweikämpfe in der Abwehr gewinnen", bemerkte Koch, der jedoch hinzufügt, dass das Heimspiel gegen Osthofen dann ganz wichtig sein werde. cg