| 22:29 Uhr

Mit einer Hand nach dem Pokal greifenTitelverteidiger VTZ-Saarpfalz peilt erneut das HVS-Pokalfinale an

Zweibrücken. Der Tabellenführer der Handball-Oberliga, SV 64 Zweibrücken veranstaltet an diesem Samstag ab 14.30 Uhr ein Pokal-Halbfinalturnier um die Bank-1-Saar-Handball-Trophy des HVS. Die Mannschaft von Trainer Stefan Bullacher möchte sich für das "Final-Four-Turnier" am Ostermontag qualifizieren

Zweibrücken. Der Tabellenführer der Handball-Oberliga, SV 64 Zweibrücken veranstaltet an diesem Samstag ab 14.30 Uhr ein Pokal-Halbfinalturnier um die Bank-1-Saar-Handball-Trophy des HVS. Die Mannschaft von Trainer Stefan Bullacher möchte sich für das "Final-Four-Turnier" am Ostermontag qualifizieren.Die 64er treffen dabei in der Ignaz-Roth-Halle auf ihren Oberliga-Konkurrenten HF Untere Saar, den Tabellenführer der Saarlandliga, HSG Völklingen und den Saarlandligisten HSG Dudweiler. Sonntags werden im zweiten Halbfinalturnier in der Steinrauschhalle in Saarlouis ab 13 Uhr die übrigen beiden Final-Teilnehmer zwischen der VTZ-Saarpfalz, HG Saarlouis II, MSG HF Illtal und HSG Fischbach/Sulzbach ermittelt.

Los geht es in der Ignaz-Roth-Halle am Samstag um 14.30 Uhr mit der Begegnung Untere Saar gegen Dudweiler, anschließend treffen die gastgebenden 64er auf die HSG Völklingen.

"Das gut besetzte Pokalturnier ist eine ideale Trainingseinheit eine Woche vor dem offiziellen Rückrundenstart", erklärte SV-Trainer Stefan Bullacher, womit er andeutete, dass ihm das Halbfinalturnier als ein erster Leistungstest nach einwöchigem Training nach der Weihnachtspause durchaus willkommen ist.



Allerdings werden die 64er ihre Tabellenführung zum Rückrundenbeginn voraussichtlich einbüßen, da auf Wunsch der HG Saarlouis II das für kommenden Samstag geplante Spiel auf den 17. März um 18 Uhr verlegt worden ist. Damit haben die 64er eine Woche mehr Vorbereitungszeit.

Personelle Experimente

Bullacher ist am Samstagmittag erneut gezwungen, personell zu experimentieren. Dies war aber bereits schon mehrmals während der 15 Hinrundenspiele wegen der Verletzungen von Marian Müller und Dominic Mader häufiger der Fall. So fehlen Philipp Bartel und Dominik Schweizer. Torhüter Nils Kawolus kehrt erst am Samstag von einer USA-Reise zurück, und Daniel Sorg stößt nach seinem Urlaub erst während des Turniers zur Mannschaft.

Die Spielzeit der einzelnen Spiele beträgt jeweils 2 x 20 Minuten. Der SV spielt um 15.20 Uhr gegen HSG Völklingen, um 16.20 Uhr gegen die HSG Dudweiler und um 19 Uhr gegen die Untere Saar. cg

Am Sonntag ist auch die zweite Männer-Mannschaft der 64er im Einsatz. Der Saarlandligist bestreitet sein Nachholspiel bei HF Illtal 2. Anpfiff ist um 18 Uhr in Eppelborn.

Zweibrücken. Nach der dreiwöchigen Weihnachtspause wartet an diesem Sonntag auf die Oberliga-Handballer der VTZ-Saarpfalz als Titelverteidiger des Saarlandpokals um die Bank-1-Saar-Trophy eine erste Bewährungsprobe. Nachdem die Mannschaft von Trainer Andreas Grub im vergangenen Jahr bis in die zweite DHB-Pokalrunde vorgedrungen war und erst am Bundesligisten HSG Wetzlar mit der 26:43-Niederlage gescheitert war, ist erneut das Erreichen der Finalrunde am Ostermontag, 9. April, das erklärte Ziel.

Im Halbfinalturnier im Modus jeder gegen jeden haben es die VTZ-Akteure als Oberliga-Zweiter am Sonntag ab 13 Uhr in der Steinrauschhalle Saarlouis mit den Liga-Konkurenten HG Saarlouis II und HF Illtal sowie dem Saarlandligisten HSG Fischbach/Sulzbach zu tun. Für das Finalturnier sind die beiden Erstplatzierten qualifiziert.

Sollte die VTZ das Pokalfinale erreichen, werde sie sich als Ausrichter für das Damen und Herren Final-Four am 9. April beim Handball Verband Saar bewerben. Die VTZ-Handballer haben schon einmal vorsorglich die Westpfalzhalle für diesen Tag reserviert. dis

Zeitplan: 13 Uhr HG Saarlouis II - HF Illtal, 13.50 Uhr VTZ Saarpfalz - HSG Fischbach/Sulzbach, 14.50 Uhr HG Saarlouis II - VTZ Saarpfalz, 15.40 Uhr HF Illtal - HSG Fischbach-Sulzbach, 16.40 Uhr HSG Fischbach/Sulzbach - HG Saarlouis II, 17.30 Uhr VTZ Saarpfalz - HF Illtal.

Foto: Wille