| 00:00 Uhr

Mit Andreas Wellinger zur WM: Skiverband benennt sein Aufgebot

Leipzig. Andreas Wellinger hat den Wettlauf mit der Zeit gewonnen. Der Skisprung-Team-Olympiasieger von Sotschi steht im Aufgebot für die nordischen Weltmeisterschaften , die am Mittwoch kommender Woche in Falun beginnen. Agentur

Insgesamt schickt der Deutsche Skiverband (DSV) 28 Sportlerinnen und Sportler nach Schweden. Zu den heißesten Gold-Anwärtern zählen Kombinierer Eric Frenzel und Skispringer Severin Freund .

Das Aufgebot hält kaum Überraschungen bereit. Lediglich die Tatsache, dass die in der vergangenen Woche im kasachischen Almaty zu Junioren-Weltmeistern gekürten Langläufer Victoria Carl und Florian Notz in Falun dabei sein werden, gilt als Achtungszeichen und ist Lohn für die gezeigten Leistungen. "Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. Wir sind mit allen Teams so aufgestellt, dass wir erfolgreich sein können", sagte die DSV-Sportdirektorin für die Bereiche Ski Nordisch und Biathlon, Karin Orgeldinger.

Mit der Personalie Wellinger hat Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster eine weitere Alternative, um sein Ziel von zwei Medaillen - je eine im Einzel und in der Mannschaft - erreichen zu können. Der Ruhpoldinger war im November in Kuusamo schwer gestürzt und hatte sich das Schlüsselbein gebrochen. Bei der Junioren-WM gab er vergangene Woche mit zwei Mal Silber ein erfolgreiches Comeback.