| 23:42 Uhr

Ski Alpin
Mikaela Shiffrin bleibt unbesiegbar

Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin in Aktion.
Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin in Aktion. FOTO: Marco Trovati / dpa
Flachau. Auch beim Flutlicht-Slalom in Flachau war keine schneller.

(dpa) Einen Monat vor den Olympischen Winterspielen hat Mikaela Shiffrin auch den Flutlicht-Slalom von Flachau gewonnen - und ist im Jahr 2018 weiterhin unbesiegt. Die Skirennfahrerin aus den USA musste sich in Österreich am späten Dienstagabend zwar erstmals in diesem Winter im ersten Durchgang mit dem zweiten Platz zufrieden geben, war am Ende aber dennoch fast eine Sekunden schneller als Bernadette Schild aus Österreich. „Ich wusste, dass ich alles geben musste. Bernadette war großartig“, sagte die dreimalige Weltmeisterin, die auf die Speed-Rennen in Bad Kleinkirchheim am Wochenende verzichtet.

Auch Viktoria Rebensburg wird wohl auf Abfahrt und Super-G verzichten und eine Grippe auskurieren, wie Bundestrainer Jürgen Graller ankündigte. Für Shiffrin war es der fünfte Sieg im fünften Rennen des Jahres. Christina Geiger wurde 14., Marina Wallner belegte vor 15 000 Zuschauern Rang 15.