| 00:00 Uhr

Manchester United will vier Bundesliga-Spieler

Frankfurt. DFB-Pokal: ARD zeigt Bayern und Dortmund Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund und Hamburger SV gegen Bayern München – so lauten die Live-Spiele, die die ARD im Viertelfinale des DFB-Pokals überträgt. Der Sender hat die Begegnungen in Frankfurt morgen (20. sid

45 Uhr) und in Hamburg am Mittwoch (20.30 Uhr) ausgewählt. Der Bezahl-Sender Sky, der alle Spiele live ausstrahlt, zeigt zudem die Duelle am Mittwoch um 19 Uhr zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Kaiserslautern sowie 1899 Hoffenheim gegen den VfL Wolfsburg.

Bremen: Eichin bekennt sich zu Trainer Dutt

Werder Bremens Geschäftsführer Thomas Eichin hat sich klar zu Trainer Robin Dutt bekannt. Am Tag nach der 1:5-Heimpleite gegen Borussia Dortmund bekräftigte der Werder-Manager, die Fußball-Bundesliga-Saison auf jeden Fall mit Dutt zu Ende bringen zu wollen. "Robin Dutt steht überhaupt nicht zur Disposition", sagte Eichin gestern. Werder Bremen hat als Tabellen-13. nur noch drei Zähler Vorsprung vor den Abstiegsrängen.

Sieben Verletzte in Köln nach Böllerwurf



Sieben Zuschauer des Zweitliga-Spiels zwischen dem 1. FC Köln und dem SC Paderborn (0:1) sind gestern durch einen Böllerwurf verletzt worden. Nach Angaben der Polizei zündete ein Kölner Fan einen Knallkörper und warf ihn vom Ober- auf den Unterrang. Der Täter wurde festgenommen. Ihn erwartet ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Manchester United will vier Bundesliga-Spieler

Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United will seinen Kader für die neue Saison mit Spielern aus der Bundesliga verstärken. Laut der Zeitung "Daily Mail" hat Trainer David Moyes die Spieler Mats Hummels von Borussia Dortmund, Kyriakos Papadopoulos (Schalke 04), Jonathan Tah (Hamburger SV) und Javi Martinez (Bayern München) im Visier. Zudem werde auch Sergio Ramos von Real Madrid als Zugang gehandelt.