| 00:00 Uhr

Mainz bestätigt: Yunus Malli spielt künftig für die Türkei

Mainz. Der deutsche U21-Nationalspieler Yunus Malli vom FSV Mainz 05 spielt künftig für die Türkei. "Er hat das aus freien Stücken entschieden und uns dann mitgeteilt", sagte der Mainzer Manager Christian Heidel gestern. Agentur

Besonders die türkischen Medien hätten Malli zugesetzt. "Da ist viel auf ihn eingeprasselt in den vergangenen Wochen. Es gab pro Tag bis zu 50 Anrufe", berichtete er.

"Auch wenn es eine schwierige Entscheidung war, ist es der nächste Schritt in seiner Karriere", sagte Ilhan Malli, Berater und Onkel des Fußballprofis, dem "kicker". Ein Nationenwechsel war schon länger im Gespräch. "Wir werden sehen, wie stark ihn die Entscheidung in den vergangenen Wochen beeinträchtigt hat", sagte FSV-Trainer Martin Schmidt vor der Partie des Bundesligisten am morgigen Samstag (15.30 Uhr) beim FC Augsburg . Druck auf den Edeltechniker und besten Mainzer Torschützen mit sechs Treffern habe der Club nicht ausgeübt.

Der in Kassel geborene Malli besitzt neben der deutschen auch die türkische Staatsbürgerschaft. Sein erstes Länderspiel könnte der 23-Jährige am 5. November in Katar bestreiten. Malli war 2009 mit dem deutschen U17-Team Europameister geworden und zuletzt bei der U21-EM in Tschechien für die DFB-Mannschaft im Einsatz. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler selbst will sich derzeit nicht äußern.

"Wenn alles schneller gegangen wäre, hätte ich Yunus Malli sicherlich schon für die beiden Europameisterschafts-Qualifikationsspiele in Tschechien und gegen Island eingeladen", sagte der türkische Nationaltrainer Fatih Terim.