| 20:20 Uhr

Magath will Bayern München helfen

Wolfsburg. Trainer Felix Magath fühlt sich nach vier Siegen in Serie mit dem Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg stark genug für Meister Borussia Dortmund. Er will seinem Ex-Club FC Bayern München zum Sprung an die Tabellenspitze verhelfen, bevor der dann am kommenden Mittwoch zum großen Duell in Dortmund antreten wird (20 Uhr). "Wir haben jetzt ein paar Siege eingefahren

Wolfsburg. Trainer Felix Magath fühlt sich nach vier Siegen in Serie mit dem Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg stark genug für Meister Borussia Dortmund. Er will seinem Ex-Club FC Bayern München zum Sprung an die Tabellenspitze verhelfen, bevor der dann am kommenden Mittwoch zum großen Duell in Dortmund antreten wird (20 Uhr). "Wir haben jetzt ein paar Siege eingefahren. Deswegen wird es auch für Dortmund schwierig gegen uns", versprach Magath vor dem Spiel am Ostersamstag, 15.30 Uhr, gegen die seit 22 Liga-Spielen unbesiegte Borussia. Beim Meister und Tabellenführer ist offen, ob der von einer Schambein-Entzündung genesene Offensivspieler Mario Götze erstmals 2012 auflaufen wird.

Helmes kann wohl stürmen

Die Schützenhilfe für die Bayern, die bei einer Niederlage der Borussia und einem eigenen Sieg zeitgleich gegen den seit sechs Spielen unbesiegten Aufsteiger FC Augsburg Spitzenreiter würden, will Magath aber nur aus purem Eigennutz liefern. Denn punktet Wolfsburg auch gegen Dortmund, bleibt der Meister von 2009 im Rennen um die Europacup-Qualifikation. Mithelfen kann wohl auch der zuletzt an Oberschenkel-Problemen laborierende Ex-Nationalstürmer Patrick Helmes. "Er hat mir gesagt, dass es besser ist. Wir sind hoffnungsvoll", sagte Magath zu den Einsatzchancen seines derzeit treffsichersten Angreifers, der in den vergangenen sechs Partien sechs Tore geschossen hatte. dpa