| 20:02 Uhr

35. Homburger Stadtmeisterschaft
Zwölf Teams rütteln am Jägersburger Thron

Erbach. Heute startet im Sportzentrum Erbach die 35. Auflage der Homburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Von Markus Hagen

Traditionell beginnt das Fußballjahr in Homburg wieder mit der Hallen-Stadtmeisterschaft, die am 5. und 6. Januar erneut von der Schiedsrichtergruppe Homburg im Erbacher Sportzentrum ausgetragen wird. Darüber hinaus findet ein Turnier mit den Schiedsrichtergruppen des Saarpfalzkreises statt. Am Sonntag gibt es zudem ein Frauenturnier. Und auch der Nachwuchs kommt mit D- und E-Jugendturnieren nicht zu kurz.

Die 35. Auflage der Homburger Hallen-Fußballstadtmeisterschaft beginnt am Samstag mit der Vorrunde in drei Gruppen. Ab 14 Uhr treten in der Gruppe eins an: TuS Wörschweiler, SV Schwarzenbach, TuS Lappentascherhof, der SV Bruchhof-Sanddorf und die SG Erbach. Um 17 Uhr beginnen die Spiele der Gruppen zwei und drei. Die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler, der FC Homburg, der SC Union Homburg und der SV Kirrberg sind in der Gruppe zwei gemeldet. In der Gruppe drei treten der SV Reiskirchen, der SV Genclerbirligi Homburg, Titelverteidiger Jägersburg und der SV Beeden an.

 Am Sonntag, 6. Januar, spielen die acht besten Mannschaften der Vorrunde in zwei Vierer-Gruppen ab 14 Uhr die Zwischenrunde. Die Halbfinalspiele sind für 17.50 und 18.10 Uhr angesetzt. Nach der Partie um Platz drei gegen 18.50 Uhr beginnt um 19.10 Uhr das Finale um die Stadtmeisterschaft.



 Los geht der Fußballreigen aber bereits heute ab 17 Uhr mit einem D-Jugendturnier. Die SG Erbach, der FC Palatia Limbach, der SV Reiskirchen sowie zwei Mannschaften des FC Homburg sind dabei. Gespielt wird nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“.

Gleiches gilt auch für das Walter-Eisel-Turnier im Anschluss ab 19 Uhr. Bis 21.30 Uhr werden die Schiris der Gruppen Homburg, St. Ingbert, Höcherberg, Blies und Neunkirchen um den Sieg kämpfen.

 Der Samstag beginnt im Erbacher Sportzentrum um zehn Uhr mit einem E-Jugendturnier. In der Gruppe eins sind am Ball: FC Homburg, SG Erbach II, FC Palatia Limbach und SSV Wellesweiler. Die SG Erbach, der SV Reiskirchen, der FC Homburg II und der SV Bruchhof-Sanddorf spielen in der Gruppe zwei. Das Finale wird gegen 13.15 Uhr stattfinden. Das Frauenturnier steht am Sonntagmorgen (zehn Uhr) im Blickpunkt. Gemeldet haben der FC Homburg, die SG Ixheim/Einöd, der SV Spiesen, der TuS Lappentascherhof (in Gruppe eins), der 1. FFC Homburg, die TuS Jägersfreude, die SG Parr Medelsheim und der SV Bruchhof-Sanddorf (in Gruppe zwei). Die Platzierungsspiele beginnen um 12.30 Uhr. Das Finale steigt um 13.15 Uhr.

Während der Einritt am Freitag frei ist, kostet anschließend die Tageskarte für Samstag und Sonntag jeweils drei Euro. Die Zweitageskarte gibt es für fünf Euro.