| 23:00 Uhr

Voltigierer
Zwei Teams aus der Region stehen im E-Kader

 Voltigierer aus Zweibrücken und von der Bundenbacherhöhe wurden in den E-Kader berufen. In der Bundenbacher Reithalle wurden sie mit ihren Longenführern in einem Festakt geehrt.
Voltigierer aus Zweibrücken und von der Bundenbacherhöhe wurden in den E-Kader berufen. In der Bundenbacher Reithalle wurden sie mit ihren Longenführern in einem Festakt geehrt. FOTO: Cordula von Waldow
Kleinbundenbach/Zweibrücken. Der Höhepunkt des vergangenen Trainings-Wochenendes war die Ernennung von drei Mannschaften sowie sieben Einzelvoltigierern in den pfälzischen E-Kader. In der Bundenbacher Reithalle wurden die Sportlerinnen und Sportler mit ihren Longenführern in einem Festakt geehrt. Von Cordula von Waldow

Neben Schwegenheim II freuten sich darüber gleich zwei regionale Teams, nämlich die Bundenbacherhöhe II (Longe Jessica Kiefer auf Gorge) und die Erste Mannschaft der Voltigier- und Reitgemeinschaft Südwestpfalz VRG (Longe Melissa Habibovic, Möbel Martin‘s Insotre Girl) aus dem Landgestüt.

Als Einzelvoltigierer gehören jetzt Selina Schmidt, Celine Radke, Alina Ribizki, Lene Triem sowie Jonathan Geib (Longe Eva Bartaguiz, Fario) von der VRG Südwestpfalz, Laura Grim vom RFV Bundenbacherhöhe (Longe Mara Marschall, Countdown) sowie Mira Thiel von RuFV Bad Dürkheim (Longe Konstantin Merk, Roland) dem E-Kader an. Vor drei Jahren wurde dieser, analog zu dem E-Kader der Reiter, auf Betreiben von den beiden Kader-Organisatoren, Sandra Schwebius (VRG Südwestpfalz) und dem Zweibrücker Jürgen Köhler (RFV Bodenheim) sowie seiner Mutter, Ruth Köhler als Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Pfälzischer Voltigierer AGPV, ins Leben gerufen. „Wir sind sehr stolz auf unsere Voltigierer. Sie gehören zu den Aushängeschildern des Verbands“, sagte Juliane Steinbach, anlässlich der Verleihung in der Bundenbacher Reithalle. Die Sportler nähmen zahlreich und dankbar an den angebotenen und gesponsorten Fortbildungen teil und saugten Neues regelrecht auf, freute sich die stellvertretende Vorsitzende des Pferdesportverbands Pfalz. Die sportlichen Erfolge bestätigten den Verband in seinem Engagement. Sandra Schwebius würdigte: „Wir sind dem PRPS sehr dankbar für diese engagierte Unterstützung. Das ist bei weitem nicht in allen Landesverbänden so.“