| 22:10 Uhr

Zwei Niederlagen an einem Tag für den TTC Riedelberg

Riedelberg. Am Samstagnachmittag empfing das Tischtennis-Pfalzligateam des TTC Riedelberg im Nachholspiel die TSG Kaiserslautern II, abends den TTC Germersheim zum regulären Punktspiel. In beiden Begegnungen zog man sich gut aus der Affäre. Winfried Gerlinger

Dem Tabellenzweiten aus Kaiserslautern unterlagen die Riedelberger mit 4:9. Nach drei Niederlagen in den Eingangsdoppeln gelang etwas überraschend der sofortige Ausgleich durch die stark agierenden Benjamin Sema, Franz-Xaver Sema und Manuel Müller. Im Anschluss gab es für die ersatzgeschwächt angetretenen Gastgeber nur noch den zweiten Einzelerfolg von Benjamin Sema, der Andreas Schmidt , den Spitzenspieler der Gäste, in fünf Sätzen bezwang.

Eineinhalb Stunden später begrüßte man die Gäste aus Germersheim. Bei der 5:9-Niederlage lief es hier in den Doppeln besser. Durch Siege von Benjamin Sema/Manuel Müller und Franz-Xaver Sema/Rudolf Reiner gingen die Gastgeber sogar mit 2:1 in Führung. Manuel Müller und Franz-Xaver Sema konservierten ihre gute Nachmittagsform. Sie waren je einmal im Einzel erfolgreich. Durch ein knappes 3:2 gegen Jörg Arbogast gelang dem kämpferisch gut eingestellten Dominik König sein insgesamt zweiter Saisonsieg. Das nächste Punktspiel bestreitet der TTC Riedelberg am kommenden Samstag beim unangefochtenen Tabellenführer TTF Frankenthal.