| 22:20 Uhr

Aufsteiger in die Verbandsliga
Ziel: „Ankommen“ in der neuen Liga

 Neuzugänge des FSV Jägersburg II sind (v. li.) Tom Schmidt, Visa Kalludra, Eduard Arnaut, Trainer Tim Harenberg, Max Murr, Marius Staudt, Eneias Ferreira.
Neuzugänge des FSV Jägersburg II sind (v. li.) Tom Schmidt, Visa Kalludra, Eduard Arnaut, Trainer Tim Harenberg, Max Murr, Marius Staudt, Eneias Ferreira. FOTO: Markus Hagen
Jägersburg. Nach dem Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga muss der FSV Jägersburg II keine Abgänge verkraften.

Es war schon überraschend, dass die zweite Mannschaft des FSV Jägersburg die Saison 2016/17 mit der Meisterschaft in der Landesliga Ost und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga Nord-Ost abgeschlossen hat. Nun gilt es, sich in der neuen Spielklasse zurecht zu finden. Das Ziel Klassenverbleib ist für den Aufsteiger aus Jägersburg ganz klar angesagt.

Das Trainerkarussell hat sich auch bei der zweiten Mannschaft des FSV Jägersburg gedreht. Nachdem Erfolgscoach Marco Emich die Erste nach 13 Jahren zur SV Elversberg II verließ, hat man auf Vereinsebene schnell eine Lösung gefunden. Thorsten Lahm, der Meistertrainer der Zweiten, übernahm die Oberligamannschaft der Lila-Weißen. Für Lahm übernimmt nun Tim Harrenberg, bisher Coach der A-Junioren und B-Junioren der SG FSV Jägersburg/SV Reiskirchen, als Coach die Verantwortung beim Verbandsligateam. „Die Aufgabe ist hoch interessant und wir wollen ganz realistisch unsere Ziele für die kommende Saison setzen“, sagt Harenberg. Die Liga sei sehr gut besetzt und für seine Mannschaft heißt es erst „ankommen“, um dann genügend Punkte für eine weitere Saison in der Verbandsliga Nord-Ost zu holen.

Einen Abgang gibt es beim FSV Jägersburg II nicht zu vermelden. Dafür kamen gleich sieben Neue hinzu. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler Eduard Arnaut wechselte vom SV Genclerbirligi Homburg. Mittelfeldspieler Julian Schneider kam von der ASV Kleinottweiler. Der 19-jährige Tom Schmidt stand zuletzt für die U23 des FC Homburg im Tor. Der 23-jährige Stürmer Max Murr verließ den SV Reiskirchen zum FSV, wie auch der 18-jährige Mittelfeldspieler Visar Kalludra und der 21-jährige Abwehrspieler Eneias Ferreira. Marius Staudt ist 19 Jahre alt. Der Abwehrspieler war zuletzt für den SV Nanzdietschweiler aktiv.



Bis zum Saisonstart am Sonntag, 6. August, gilt es für den FSV Jägersburg II, sich in vielen Trainingseinheiten und auch Vorbereitungspartien einzuspielen. Nach dem ersten Testspiel am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr beim SSC Landstuhl spielen die Jägersburger am 9. Juli um 16 Uhr in Bierbach gegen den TSC Zweibrücken. Es folgt am 16. Juli ein Blitzturnier beim SV Reiskirchen mit Partien gegen den SV Reiskirchen, SV Kirrberg und ASV Kleinottweiler.

Beim FC Riegelsberg wird Jägersburg am 19. Juli um 19 Uhr spielen. Für den 21. Juli ist ab 18.30 Uhr in Einöd ein Spiel gegen den Saarlandligisten SC Friedrichsthal angesetzt. Beim Sportfest des SV Ohmbach spielt Jägersburg am 23. Juli ab 18 Uhr gegen den TuS Schönenberg. Zuletzt wird dann auf eigenen Platz am 30. Juli um 15 Uhr gegen den SV Beeden die Form vor dem Saison­start überprüft.