| 00:00 Uhr

Zeit des Müßiggangs vorbei

 Gestern Nachmittag haben die Spieler des FC Homburg mit einer Laufeinheit die Vorbereitung in die neue Saison begonnen. Foto: Hagen
Gestern Nachmittag haben die Spieler des FC Homburg mit einer Laufeinheit die Vorbereitung in die neue Saison begonnen. Foto: Hagen FOTO: Hagen
Homburg. Beim Fußball-Regionalligisten FC Homburg hat gestern Nachmittag die Vorbereitung auf die neue Saison begonnen. Unter dem neuen Trainer Jens Kiefer absolvierten 14 neue Spieler am Waldstadion die erste Einheit. Markus Hagen

"Wer ist denn dieser Spieler?" Vielfach wurde diese Frage von den gut 100 Zaungästen beim ersten Training des Fußball-Regionalligisten FC Homburg gestern Nachmittag gestellt. Kein Wunder: Von den 21 Spielern, die der neue Trainer Jens Kiefer mit seinem neuen Co-Trainer Pascal Bach (zuletzt bei der SV Elversberg ), zum lockeren Aufgalopp bat, waren nicht weniger als 14 Neuzugänge.

Vier weitere Spieler hatten die Grün-Weißen in den letzten beiden Tagen vor dem Trainingsauftakt unter Vertrag genommen. Der 29-jährige Torhüter David Buchholz hatte seinen Vertrag erst vor zwei Tagen beim West-Regionalligisten Sportfreunde Lotte aufgelöst. Der 25-jährige Tim Stegerer vom 1. FC Saarbrücken kann vielseitig in der Defensive oder im Mittelfeld eingesetzt werden. Kai Hesse, der wegen einer Knieverletzung ein Jahr pausierte, kommt ohne Verein und soll im Angriff für Tore sorgen.

Schwung in der Offensive erhofft sich Kiefer zudem vom 29-jährigen Marc Gallego, der über die SV Elversberg und den SV Waldhof Mannheim ins Waldstadion gewechselt ist. Während David Buchholz und Kai Hesse aus persönlichen Gründen noch fehlten, hatte Kiefer mit den 19-jährigen Mike Karwo (Borussia Mönchengladbach ) und Tom Koblenz (TSG Hoffenheim) zwei Testspieler eingeladen. "Mein Kader steht im Wesentlichen bis auf zwei oder drei Spieler", erklärte Kiefer vor dem Training. Deshalb werde er im Training und acht Vorbereitungsspielen noch den einen oder anderen Spieler testen..

Der FCH-Coach freue sich auf die neue Saison: "Es wird eine hochinteressante Runde mit vielen Derbys." Eine Prognose wollte der 39-jährige Fußballtrainer nicht abgeben. "Dazu ist es noch viel zu früh", meinte Kiefer. Erst müsse man die Vorbereitungsphase mit dem kompletten neuen Kader abwarten. Hohe Erwartungen haben einige Neuzugänge bei den Grün-Weißen. Sebastian Wolf, der von der SV Elversberg gekommen ist: "Ich freue mich auf die neue Umgebung im Waldstadion. Trotz des großen Umbruchs sollten wir im oberen Tabellendrittel mitspielen." Sein ehemaliger Teamkollege aus Elversberger Zeiten, Angelo Vaccaro, setzt noch einen drauf: ,,Ein Platz unter den ersten Fünf ist machbar." Zuvor aber gelte es, in den zahlreichen Trainingseinheiten und Vorbereitungsspielen die Neuzugänge zu einer starken Einheit zusammenzuschweißen.

Das erste Testspiel bestreitet der FCH am Samstag, 14.30 Uhr, beim SV Hermersberg

Zum Thema:

Auf einen BlickFC Homburg Neuzugänge: Sebastian Wolf, Christian Grimm, Angelo Vaccaro (alle SV Elversberg ), Sven Hassler (Eintracht Frankfurt II), Jaron Schäfer, Tim Stegerer, Frederik Ehrmann (alle 1. FC Saarbrücken ), Andreas Frick (SC Pfullendorf), Clement Halet (SC Preußen Münster), Steven Kröner (Eintracht Trier ), David Buchholz (SF Lotte), Kevin Broll, Marc Gallego (beide SV Waldhof Mannheim), Kai Hesse (ohne Verein).Trainer: Jens Kiefer (Eintracht Trier ) Co-Trainer: Pascal Bach (SV Elversberg ). mh