| 00:00 Uhr

Wattweiler gibt Spiel aus der Hand

 Am Ende ging Wattweiler, hier Carsten Müller (hinten) im Laufduell gegen Oberauerbachs Christian Edlmann, die Puste aus. Sie verspielten eine 4:2-Führung. Foto: Marco Wille
Am Ende ging Wattweiler, hier Carsten Müller (hinten) im Laufduell gegen Oberauerbachs Christian Edlmann, die Puste aus. Sie verspielten eine 4:2-Führung. Foto: Marco Wille FOTO: Marco Wille
Der TuS Wattweiler verliert durch das Unentschieden gegen Oberauerbach II in letzter Minute den Anschluss an die Verfolger. Der TSC zieht an dem spielfreien SVN Zweibrücken II vorbei auf Platz zwei. Fritz Schäfer

TuS Wattweiler - FC Oberauerbach II 4:4 (2:0). "Wenn man in der 74. Minute 4:2 führt, muss man gewinnen", ärgerte sich Wattweilers Spielleiter Wieland Schaumburger über den Punktverlust. Doch seine Mannschaft habe in der Schlussphase nicht sicher gespielt. So gelang Robin Langner (80.) und Wilhelm Schantz (90.) noch den Ausgleich. In der ausgeglichenen Partie sorgten Sandro Buchmann und Steven Shehata für die Wattweiler Pausenführung. Wilhelm Schantz schaffte zwei Mal den Anschluss. Dazwischen traf Tino Lugenbiehl (74.).

TSC Zweibrücken II - VfB Post Pirmasens 8:0 (4:0). "Ich hätte keinen Torhüter gebraucht", sagte TSC-Trainer Jürgen Tüllner. Zu einseitig war die Partie. Die Gäste kamen kaum in die Hälfte des TSC. Steffen Knäble (4), Diego Enache (2), Edgar Schmitt und Admir Alimanovic erzielten die Tore.

FC Kleinsteinhausen - SV Contwig II 2:0 (0:0). In der ausgeglichenen ersten Hälfte verzeichneten beide Teams je einen Aluminiumtreffer. Nach der Pause machte Kleinsteinhausen mehr nach vorne und erspielte sich die besseren Chancen. Auch weil Contwig nach Gelb-Rot nur noch zu zehnt war. Frank Seider (69./90. mit Strafstoß) sicherte mit einem Doppelpack den Sieg.

SV Großsteinhausen II - SG Pirmasens 11:0 (3:0). Bis zum Doppelschlag in der 25. und 27. Minute hielt das Pirmasenser Bollwerk. Dann brachen alle Dämme: Torschützen: Maxim Dolgirev (2), Henrik Conrad (2), Tobias Reisner (2), Jonas Betz (2), Michael Bär, Björn Bernhard, Marc Lauer.

TSG Mittelbach - SC Winterbach II 5:2 (1:2). Mittelbach hatte den besseren Start und ging durch Durmus Demirel (10.) in Führung. Dann hatte Winterbach Vorteile und Shawn sowie Beitel drehten das Ergebnis. In der zweiten Halbzeit zeigte Mittelbach ein gutes Spiel und verdiente sich durch Marco Lang (2), Hermann Hemmer und Demirel den Sieg.

SG Hornbach-Rimschweiler II - SV Gersbach 1:2 (1:1). In der ausgeglichenen Partie nutzten die Gäste durch Sven Schülpke (34.) und Marcel Rückel (77.) ihre Gelegenheiten. Für die Gastgeber glich lediglich Jan Neufang (35.). In der Schlussphase vergab Hornbach einige gute Ausgleichschancen.

GW Pirmasens - VfL Wallhalben II 0:5 (0:4). Wallhalben war die klar bessere Mannschaft. Im zweiten Durchgang vergaben die Gäste weitere Chancen. Andreas Schieler (3), Thore Marhöfer und Kai Ziegler trafen beim Gästesieg.

TuS Winzeln II - TuS Pirmasens II 1:2 (0:1). Auf dem kleinen Hartplatz kam kein gutes Spiel zustande. Eduard Dell (24.) und Christopher Limbach (76.) trafen für den TuS, Marcel Baumann (72.) für Winzeln.