| 00:00 Uhr

VTZ überzeugt gegen Drittligisten TV Hochdorf

 VTZ-Trainer Mirko Schwarz (links) wünscht sich von seiner Mannschaft Konzentration über die gesamten 60 Minuten. Foto: pma/cos
VTZ-Trainer Mirko Schwarz (links) wünscht sich von seiner Mannschaft Konzentration über die gesamten 60 Minuten. Foto: pma/cos FOTO: pma/cos
Zweibrücken. Zwei Wochen vor Rundenbeginn in der RPS Oberliga hatten die Handballer der VTZ Saarpfalz mit dem TV Hochdorf einen weiteren Hochkaräter in der Westpfalzhalle zu Gast. Die VTZl'er zeigten sich in guter Form und siegten 32:26. Kathrin Dauenhauer

Die Zuschauer rieben sich während der gesamten Partie verwundert die Augen. Nicht die Truppe aus Hochdorf , die allerdings auf beide etatmäßigen Torhüter verzichten musste, bestimmte die Partie, sondern die Mannschaft des Absteigers aus Liga drei. Am Torhüter lag es an diesem Nachmittag allerdings nicht, dass die "Pfalzbiber" niemals richtig ins Spiel fanden. Schon in der ersten Halbzeit konnte sich Zweibrücken nach ausgeglichenem Beginn schnell absetzen. So führten die Saarpfälzer nach 15 Minuten Spielzeit zum ersten Mal mit vier Toren.

Aus einer sehr stabilen Abwehr, die mal in einer 6-0-Formation und mal in der neu einstudierten 3-2-1-Abwehr agierte und überragend haltenden Torhütern wurden immer wieder schnelle Gegenstöße gefahren und erfolgreich abgeschlossen. Zudem wurden spielerische Glanzpunkte gesetzt und schöne Tore nach einstudierten Spielzügen erzielt. Gegen Ende des ersten Durchgangs hatte die VTZ dann einen Durchhänger, den die Hochdörfer direkt zum Ausgleich nutzten (14:14). Ein Durchwechseln hatte die Truppe etwas aus dem Konzept gebracht.

Umso konzentrierter kamen die Zweibrücker aus der Halbzeitpause. Bis zum 19:19 in der 40. Minute konnten die Schützlinge von Trainer Benjamin Matschke mithalten. Danach zogen die Spieler um Kapitän Philip Wiese davon.

Immer wieder wurde von einer sehr aggressiv arbeitenden Abwehr Bälle erobert und in Tore umgemünzt. Sieben Tore in Folge entschieden das Spiel zugunsten der VTZ (26:19). Die Rosenstädter gaben sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Immer wieder wurde Tomas Mazar am Kreis gesucht und gefunden. Er erzielte fünf blitzsaubere Tore und holte immer wieder Siebenmeter-Würfe heraus. Neuzugang Martin Mokris führte während der gesamten Partie klug Regie und kam am Ende auf acht Tore. So wurde der Vorsprung bis zur 55. Minute kontinuierlich auf zehn Tore ausgebaut (31:21). Alle eingesetzten Spieler kamen zu Torerfolgen.

Im Gefühl des sicheren Sieges ließ die Konzentration der Saarpfälzer in den letzten Spielminuten nach. Dies nutzte Hochdorf zur Ergebniskorrektur. Mit sechs Toren Rückstand konnten die Vorderpfälzer die Niederlage etwas erträglicher gestalten.

Trainer Mirko Schwarz war nach dem Spiel voll zufrieden mit der Leistung seiner Truppe. Als kleinen Kritikpunkt nannte der Coach die letzten Spielminuten beider Halbzeiten. Er wünscht sich für die Zukunft eine konzentrierte Leistung über 60 Minuten.

Die VTZ geht gut vorbereitet in die Endphase der Vorbereitung. Es stehen noch zwei Vorbereitungsspiele gegen die HSG Völklingen am heutigen Dienstag, 26. August, um 20.20 Uhr und zum Abschluss gegen den luxemburgischen Erstligisten HC Berchem am Samstag, 31. August, um 18 Uhr auf dem Programm.

Torschützen: Mokris (8/4), Mazar (5), Trifanovs (4), Wiese (3), Kiefer (3), Dahler (3), Galla (2), Max Ulbrich (2), Stauch (1), Rauch (1)