| 22:58 Uhr

Gerätturnen
VTZ-Turnerin Johanna Jahn sichert Pfalzmeistertitel

 VTZ-Turnerin Laura Conrad lieferte bei den Pfalzmeisterschaften eine starke Leistung ab und sicherte in der LK1 Rang zwei.
VTZ-Turnerin Laura Conrad lieferte bei den Pfalzmeisterschaften eine starke Leistung ab und sicherte in der LK1 Rang zwei. FOTO: @ Marco Wille -Photographie / mARCO WILLE
Bad Bergzabern. Teamkollegin Laura Conrad muss sich in der Leistungsklasse 1 knapp geschlagen geben, sichert mit einer starken Leistung aber Silber. Von Svenja Hofer

Zwei Medaillen haben die Gerätturnerinnen der VT Zweibrücken bei den hochklassig besetzten Spitzensport-Pfalzmeisterschaften erkämpft. Johanna Jahn (Jg. 2001) hat in Bad Bergzabern am Ende recht souverän den Titel im Vierkampf der Leistungsklasse 2 der Jahrgänge 2002 und älter gesichert. Mit 51,25 Punkten behauptete sie sich vor Katrin Acker vom gastgebenden TV Bad Bergzabern (49,35 Pkt.). VTZ-Vereinskameradin Jasmin Weber landete mit 47,95 Zählern auf Rang fünf. Dabei hat Jahn am Sprung einige Zähler auf die Konkurrenz eingebüßt. Mit 11,85 Punkten hatte sie hier nur die Siebtbeste Wertung aller zehn Teilnehmerinnen. An allen drei anderen Geräten brillierte die Zweibrückerin jedoch. Am Stufenbarren (12,40), Schwebebalken (13,30) und Boden (13,70) hatte sie jeweils die Nase vorne. Den Sieg sicherte sich Jahn mit dem starken Auftritt am Balken. Um mehr als zwei Punkte distanzierte sie hier die Konkurrenz. Lilian Göritz und Amelie Kiehm, die sich ebenfalls in diesem Wettkampf 203 für die Titelkämpfe qualifiziert hatten, gingen nicht an den Start.

Die zweite Medaille für die VTZ sicherte Laura Conrad mit Silber in der Leistungsklasse 1 der Jahrgänge 2001/02. Mit gerade einmal 0,45 Punkten musste sie sich im Zweikampf mit Stefanie Ulrich vom TV Wörth knapp geschlagen geben. Die beste Leistung aller sieben Starterinnen sicherte sich Conrad an Boden (14,85) und am Sprung (13,50), an dem sie es erstmals in einem Wettkampf schaffte, beide Tsukaharas – ein seitlicher Überschlag mit einer Vierteldrehung und Salto rückwärts gehockt – zu stehen. Mit der zweitbesten Wertung am Schwebebalken (12,05) sowie der drittbesten am Stufenbarren (11,40) kam Laura Conrad auf insgesamt 51,80 Zähler. Auf Rang drei folgte Darya Khaylo (47,50) bereits mit deutlichem Abstand.

Die drei weiteren VTZ-Turnerinnen landeten auf den Plätzen neun und elf. In der Leistungsklasse 2 der Jahrgänge 2003 bis 2008 landete Lina Meister mit 46,45 Punkten auf Rang neun. Mit 12,75 Punkten erzielte sie am Sprung die viertbeste Leistung der 15 Teilnehmerinnen. Den souveränen Sieg sicherte sich Caroline Beil von der TSG Haßloch mit starken 51,30 Punkten. Melissa Schunck wurde in der Leistungsklasse 3 der Jahrgänge 2002 und älter mit 45,05 Punkten ebenfalls Neunte. Mit der Spitze mithalten konnte sie vor allem am Boden (12,75) und am Balken (11,10). Mit 44,40 Zählern auf Rang elf landete Chiara Conrad in der LK 3 der Jahrgänge 2006 bis 2008. Vor allem am Stufenbarren (9,30) musste sie mit einem Absteiger Federn lassen.