| 00:00 Uhr

VTZ III bricht Siegesserie der HWE

Zweibrücken. Mit einer kämpferischen Leistung hat die dritte Handball-Mannschaft der VT Zweibrücken den Heimsieg gegen die HWE Erbach/Waldmohr I sichergestellt. Mit 29:27 setzten sich die Gastgeber der Bezirksliga-Partie durch. kda

Sechs Spiele in Folge war die HWE ungeschlagen, bevor sie in die Zweibrücker Westpfalzhalle kam.

Die Gäste verlangten dem Zweiten auch alles ab. Während sie in der Offensive über ihre einstudierten Offensivaktionen immer wieder ihren halbrechten Rückraumschützen in Position brachten oder mit Kreisanspielen erfolgreich waren, tat sich die VTZ schwer gegen die offensive Abwehrformation der HWE. Unnötige Ballverluste spielten dem Gegner in die Karten. Nach dem 4:4 zogen die Gäste auf 7:4 davon, ließen sich die Führung zunächst nicht nehmen. Mit 13:15 ging es in die Pause. Nach dem Wechsel änderte sich nicht viel: Die Gäste verteidigten ihren Vorsprung, was vor allem der VTZ-Offensivschwäche zuzuschreiben war. Es spricht aber für die Gastgeber, dass sie sich vor allem defensiv noch mal steigerten - nur zwölf Gegentreffer kassierten sie in Hälfte zwei. Offensiv blieb es zäh, allerdings ließ die Konzentration der gegnerischen Deckung nach. Nach 40 Minuten kamen die Gastgeber heran, erzielten beim 20:20 den Ausgleich, gingen gar mit 25:23 in Front. Mit dem Treffer zum 29:27 kurz vor Schluss sicherte die VTZ III schließlich die Punkte.