| 23:14 Uhr

VTZ II will nach Auftaktsieg nachlegen

Zweibrücken. Mit einer dicken Überraschung sind die Verbandsliga-Männer der VT Zweibrücken in die Restsaison der Handball-Verbandsliga gestartet. Dem 27:26 (13:9)-Heimsieg gegen die favorisierte HSG Spiesen-Elversberg folgt bei der MSG HF Illtal II allerdings eine schwere Aufgabe. jad

Doch auch hier soll etwas Zählbares her.

Gegen die HSG trug mit seiner bisher besten Saisonleistung vor allem Torhüter Lukas Weishaar zum Erfolg bei. 16 Paraden standen zu Buche. Durch diesen Sieg gab die VTZ II die rote Laterne an den TV Kirkel II weiter und steht nun auf einem Nichtabstiegsplatz. "Die Stimmung war schon vor der Partie richtig gut. Als wir gesehen haben, dass der Gegner nur mit acht oder neun Spielern angereist war, wussten wir, dass heute was drin ist. Fairerweise muss man sagen, dass bei der HSG mit Jonas Denk und Christian Dorscheid zwei wichtige Spieler gefehlt haben", beschrieb ein zufriedener VTZ-Trainer Marek Galla. Unterstützung erhielt sein Team diesmal durch Maurice Kaufeld aus dem Kader der ersten Mannschaft. Mit acht Toren fügte er sich sehr gut ein und war einer der Garanten für den Sieg.

Die Erste der VTZ hat an diesem Wochenende in der Oberliga spielfrei. Für das Team von Mirko Schwarz geht es am nächsten Freitag, 20.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen Worms weiter.