| 21:16 Uhr

VTZ-Handballer lassen Nieder-Olm nicht den Hauch einer Chance

Zweibrücken. Ihren Gegner aus der Halle gefegt haben gestern Abend die Oberliga-Handballer der VT Zweibrücken . Mit dem offiziellen Ergebnis von 39:22 (23:7) fiel der Sieg gegen den TV Nieder-Olm klar aus. Dabei erzielte der Gastgeber um Trainer Danijel Grgic eigentlich nur 38 Treffer, doch ein durch den Schriftführer fehlerhaft eingetragenes VTZ-Tor wurde dem Team sozusagen geschenkt, da der Spielberichtsbogen von den Unparteiischen bereits unterschrieben war. Glücklicherweise war dieses Tor nicht mehr entscheidend. Nur bis zum 3:3 (5.) hielt der TV mit. Danach zog die VTZ, die mannschaftlich sehr geschlossen auftrat, durch einen 10:0-Lauf vorentscheidend weg. Spätesten zur Pause war die Partie gelaufen. Grgic nutzte die zweite Hälfte, um viel durchzuwechseln. So konnten die Gäste das Ergebnis noch etwas erträglicher gestalten. jad/ski

Ihren Gegner aus der Halle gefegt haben gestern Abend die Oberliga-Handballer der VT Zweibrücken . Mit dem offiziellen Ergebnis von 39:22 (23:7) fiel der Sieg gegen den TV Nieder-Olm klar aus. Dabei erzielte der Gastgeber um Trainer Danijel Grgic eigentlich nur 38 Treffer, doch ein durch den Schriftführer fehlerhaft eingetragenes VTZ-Tor wurde dem Team sozusagen geschenkt, da der Spielberichtsbogen von den Unparteiischen bereits unterschrieben war. Glücklicherweise war dieses Tor nicht mehr entscheidend. Nur bis zum 3:3 (5.) hielt der TV mit. Danach zog die VTZ, die mannschaftlich sehr geschlossen auftrat, durch einen 10:0-Lauf vorentscheidend weg. Spätesten zur Pause war die Partie gelaufen. Grgic nutzte die zweite Hälfte, um viel durchzuwechseln. So konnten die Gäste das Ergebnis noch etwas erträglicher gestalten.