| 20:18 Uhr

Fechten
VTZ-Fechter im Schweizer Modus erfolgreich

Mannheim. Stefan Rossberg Svenja Voigt und Thomas Tschernig hießen die drei VTZ-Starter beim beim 8. Mannheimer Degen-Mix-Fechtturnier, zu dem insgesamt 52 Fechter antraten. Von Volker Petri

Der TSV Mannheim hatte als örtlicher Veranstalter einen guten Rahmen für die Athleten aus 32 Vereinen aus dem In- und Ausland geschaffen. Gefochten wurde im „Schweizer Modus“ Dabei beträgt die Turnierzeit genau 150 Minuten. Das Duell erfolgt geschlechtergemischt. Keiner scheidet aus, alle Fechterinnen und Fechter nehmen bis zum Turnierende am Geschehen teil. Gewonnen hat, wer nach Ablauf der Zeit auf Position 1. steht.

Nach der Auslosung der ersten Runde und zwölf bevorstehenden Gefechten, befanden sich die Zweibrücker nach den ersten vier Durchgängen auf guten Positionen. Gegen Gegner aus Luxemburg, Italien, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Sachsen, Bayern, Baden- Württemberg, Saarland und Rheinland- Pfalz folgten nach acht Durchgängen weitere spannende Duelle mit dem Degen. Bis zum Ende der zwölf erreichten Kämpfen gab es große Positionswechsel bei gleichstand der Siege. Stefan Rossbach gelang mit sieben Siegen und 51 von 60 möglichen ausgeteilten Treffer, ein ausgezeichneter elfter Rang im Gesamtergebnis. Svenja Voigt belegte mit der gleichen Zahl an Siegen und 48 Treffer Platz 17. Thomas Tschernig wurde mit vier Siegen und 42 Treffer 47.

Sieger wurde Dirk Riedinger (FC Mosbach) 11.Siege 56 Treffer, vor Alessandro Candido (Italien), 9/ 53, und Lucas Richers (Karlsruhe) 9/50. Alle Athleten von Platz vier bis zehn hatten 8 Siege und 54 bis 48 Treffer auf dem Tableau stehen.