| 00:00 Uhr

VTZ fährt mit vier Teams zu Landesmeisterschaften

Ramstein/Zweibrücken. Zweimal Gold und zweimal Silber lautet die Ausbeute der VTZ-Turnerinnen bei den pfälzischen Pflicht-Mannschaftsmeisterschaften. Für vier Teams der Zweibrücker geht es an diesem Wochenende zu den Landesmeisterschaften. ski/red

So erfolgreich wie nie haben die Turnerinnen der VT Zweibrücken bei den pfälzischen Pflicht-Mannschaftsmeisterschaften abgeschnitten. Zwei erste, zwei zweite und einen fünften Platz haben die Mädchen aus Ramstein mitgebracht. Wobei die fünftplatzierten Turnerinnen der Jahrgänge 2000 und jünger im WK 304 ersatzgeschwächt angetreten sind. "Zwei Mädchen fehlten krankheitsbedingt", erklärt Trainerin Sonja Rayer. "Soweit ich mich erinnern kann, ist es dennoch das beste Ergebnis, das wir je hatten", freut sie sich über das Abschneiden. Alle Mädchen hätten gute bis sehr gute Übungen gezeigt. So ging der Sieg der Jahrgänge 2002 und jünger (WK 303) an das Team bestehend aus Josephine Wunderberg, Emilie Mrowic, Marie Lugenbiehl, Sarah Conrad und Luisa Hausner. Gold nahmen auch Sheyla Oberst, Neele Schimmel, Mia Bouquet, Paula Legner, Jule Neumann und Chiara Conrad der Jahrgänge 2006 und jünger (WK 306) mit nach Hause. Zweiter wurden die Zweibrücker im WK 301 der offenen Altersklasse mit Jasmin Weber, Eva Lehner, Lisa Mahla, Jasmin Glahn, Jeanette Gries, Michaela Lang und Ulrike Pleger. Die zweite Silbermedaille erkämpften die Mädchen der Jahrgänge 2004 und jünger in der WK 305. Mit dabei waren Mia Genova, Emma Baumann, Lina Meister, Celine Djalali und Juliana Schneider. "Wir punkten immer durch die leistungsmäßige Ausgeglichenheit in den Mannschaften", erklärt Rayer. Hervorheben möchte sie dennoch aus dem fünftplatzierten Team Lisa Ahrens. Sie hat den zweitbesten Vierkampf in ihrer Altersklasse geturnt. Jule Neumann erkämpfte die beste Reckwertung ihres Wettkampfs, war zudem beste Einzelturnerin. Die Mannschaften im WK 301 und 303 haben sich für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am Wochenende in Gau-Odernheim qualifiziert. Dort starten mit zusammen mir den Kür-Turnerinnen insgesamt vier Mannschaften der VT Zweibrücken.