| 23:41 Uhr

Voltigieren
VRG-Voltigierer machen das Triple perfekt

Herxheim/Zweibrücken. Nach dem Sieg bei den Pfalzmeisterschaften hat das Team mit dem Landestitel und dem bei den Süddeutschen alles abgeräumt. Von Cordula von Waldow

Mit einem Doppelsieg, insgesamt zwei Pfalzmeister- und drei Vizemeistertiteln sowie zwei Titeln als Rheinhessenmeister kehren die Voltigierer der Region von dem Meisterschaftsturnier in Herxheim zurück. Das M**-Team der VRG Südwestpfalz, longiert von Melissa Habibovic auf Möbel Martin‘s Instore-Girl, setzte sich gemäß seiner Favoritenrolle gegen das Team Fario aus dem eigenen Verein auf dem gleichnamigen Schimmelwallach, vorgestellt von Sandra Schwebius, durch.

Im Verein herrschte eine Riesenfreude über den Doppelsieg, zumal das M**-Team sowohl die beste Pflicht als auch die beste Kür aller Starter zeigten. Damit haben „die Vögel“, wie sie vereinsintern genannt werden, in diesem Jahr alle drei Titel gewonnen: Landes-, Pfalz- und Süddeutsche Meisterschaft.

Jonathan Geib vom RFV Bundenbacherhöhe gewann auf Cooper mit Kathrin Roos an der Longe den Pfalzmeistertitel der Herren. Ebenfalls die Titel als Rheinhessenmeister erturnten sich die Bundenbacherin Jasmin Glahn, auf Countdown longiert von Mara Marschall und die beiden als Doppel, von Kathrin Roos vorgestellt auf Cooper. In der Prüfung wurde sie Zweite hinter Pfalzmeisterin Hannah Steverding vom RRV Herxheim. Beide starten noch für Ingelheim. Die Entscheidung, doch als Doppel anzutreten, fiel letzten Mittwoch spontan, nachdem die Bundenbacher nach einem Kreuzbandabriss von Laura Grim sowohl deren Einzel- als auch den lang ersehnten ersten Gruppenstart der ersten Mannschaft absagen mussten. „Zweimal geprobt, hat gepasst“, lachte Mara Marschall. Freude auch bei Barbara Köhler von der PSG Voltigieren Zweibrücken, die auf Wilenstein, longiert von Ruth Köhler, Vize-Pfalzmeisterin wurde. Bei den Junioren gewann Selina Schmidt von der VRG Südwestpfalz mit Fario den Vize-Pfalzmeistertitel vor Vereinskameradin Celine Radtke auf dem Bronzerang. Diesen belegte auch Alina Ribizki, ebenfalls von der VRG Südwestpfalz, vor der Bundenbacherin Lene Triem, die auf Cooper Fünfte wurde.



Doch bei den Mannschaften der VRG Südwestpfalz flossen an diesem Wochenende allerdings nicht nur Freudentränen: Nach acht Jahren verabschiedeten sie kummervoll ihr Erfolgspferd Möbel Martin‘s Charly. Der zuverlässige Schecke genießt künftig einen entspannten Lebensabend als Therapiepferd im saarländischen Neunkirchen.