| 23:30 Uhr

Pferdesport
Voltigieren: Glahn geht als Favoritin ins Heimspiel

Kleinbundenbach. Zu seinem 37. Voltigierturnier am kommenden Wochenende freut sich der RFV Bundenbacherhöhe über hochkarätige Startfelder. Die Favoriten in den einzelnen Wettbewerben kommen nicht zuletzt von den Gastgebern wie von den Vereinen aus der Nachbarschaft. Von Cordula von Waldow

Allen voran die international erfahrene, mehrfache Meisterin Jasmin Glahn. Die Bundenbacherin, die für Laubenheim startet, trainiert nach wie vor mit ihrem Heimatverein und freut sich auf ihren Solo-Auftritt in Klasse S. Sie startet ebenso wie Lokalmatadorin Laura Grim auf Countdown. So sind die Gastgeber von der Basis-Gruppe im Schritt-Schritt-Bereich quer durch alle Leistungsklassen vertreten. Die Kleinsten turnen auf Verlasspferd Amigo, während die Galopp-Schritt-Gruppe zum ersten Mal ihr neues Pferd Genny vorstellt. Nach ihrem Aufstieg tritt die zweite Bundenbacher Mannschaft sowohl im Pflichtwettbewerb als auch in dem der mittelschweren Klasse M* an. Die Erste startet mit ihrem Pferd Cooper im L-Pflichtwettbewerb. Cooper läuft auch die beiden L-Einzel Jonathan Geib und Lene Triem. Sie messen sich unter anderem mit Johanna Feß von der VRG Südwestpfalz auf Möbel Martins Charly. Er trägt auch die Fördereinzel Mia Land in Klasse L sowie Lina Manuel und Neele Maus in der A-Klasse. Der Zweibrücker Verein hat außerdem die Solisten Maret Manuel in Klasse M und Lea Pottgiesser in der schweren Klasse, beide ebenso auf Möbel Martin‘s Instore Girl, wie die erste Mannschaft in der mittelschweren Zwei-Sterne-Klasse M** am Start. Die zweite Mannschaft bewirbt sich, ebenso wie Homburg I, in Pflicht und Kür um den erstmals ausgetragenen PSG-Voltigier-Cup 2018 auf L-Niveau. Die erste Mannschaft der PSG Voltigieren Zweibrücken vom Bliesberger Hof tritt in Klasse A an, Barbara Köhler (Klasse S) und Celine Bondenberger (M) im Einzelvoltigieren sowie die Nachwuchsgruppen in Schritt-Schritt. Gäste kommen unter anderem aus Schwegenheim und dem Saarland. Höhepunkte sind die Einzelwettbewerbe am fortgeschrittenen Samstagnachmittag, der PSJ-Cup Sonntagmittag sowie die Küren am Sonntagnachmittag.